14.10.2020, 21:24 Uhr Am Kilimandscharo brennt es weiter

1 min Lesezeit 14.10.2020, 21:24 Uhr

Seit Tagen brennt es auf Afrikas höchstem Berg, dem Kilimandscharo in Tansania. Mit einfachsten Mitteln kämpfen rund 500 Helfer gegen die Flammen. Sie versuchen mit Hacken und Ästen Brandschneisen zu schlagen. 28 Quadratkilometer Heideland sind bisher abgebrannt, wie die zuständige Nationalpark-Behörde Tanapa meldete. Ihr Sprecher betonte, die Routen, die von Touristen genutzt würden, um den Berg zu besteigen, seien nicht vom Feuer betroffen. In Tansania, wo Ende Oktober Wahlen stattfinden, gilt der Bergtourismus als wichtiger Arbeitgeber und Einnahmequelle. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.