10.10.2020, 20:08 Uhr Álvaro Uribe: Hausarrest aufgehoben

1 min Lesezeit 10.10.2020, 20:08 Uhr

Der frühere kolumbianische Präsident Álvaro Uribe darf sein Zuhause wieder verlassen. Sein Hausarrest sei nicht zulässig, weil nicht formell Anklage gegen ihn erhoben worden sei, begründete ein Gericht in der Hauptstadt Bogotá die Freilassung. Der rechtskonservative Uribe war von 2002 bis 2010 Präsident Kolumbiens. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, Verbindungen zu paramilitärischen Gruppen gehabt zu haben, die in Kolumbien zahlreiche Verbrechen begingen. Er wurde unter Hausarrest gestellt, damit er die Ermittlungen der Justiz nicht behindern konnte. Zuvor soll er Zeugen unter Druck gesetzt oder bestochen haben.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.