18.12.2020, 13:58 Uhr Alternative zu Landschaftsinititative?

1 min Lesezeit 18.12.2020, 13:58 Uhr

Der Bundesrat teilt grundsätzlich die Anliegen der sogenannten «Landschaftsinitiative». Er will dem Volksbegehren aber einen indirekten Gegenvorschlag auf Gesetzesebene gegenüberstellen. Die Initiative will unter anderem die Trennung von Baugebiet und Nicht-Baugebiet in der Bundesverfassung verankern. Das Volksbegehren lehnt der Bundesrat aus verschiedenen Gründen ab. So bleibe bei der vorgesehenen Plafonierung der Anzahl Gebäude und der beanspruchten Flächen ausserhalb der Bauzonen Wichtiges ungeklärt. Solche Unsicherheiten sollen laut dem Bundesrat vermieden werden. Stattdessen brauche es neue Ansätze, damit Kulturland zurückgewonnen werden könne. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF