27.03.2021, 13:06 Uhr Altarbild aus London zurück im Tessin

1 min Lesezeit 27.03.2021, 13:06 Uhr

Ein zweieinhalb Meter hohes Altarbild des italienischen Malers Callisto Piazza da Lodi ist aus London nach Lugano zurückgekommen. Vertreter der neuen Eigentümer – der Kanton Tessin, die Diözese Lugano, und die Stadt Lugano – konnten das Gemälde bei der Ankunft im Depot des Kunstmuseums der italienischen Schweiz bewundern, wie das Tessiner Amt für Kulturgüter mitteilte. Das 2,6 Meter hohe Bild kam aus London ins Tessin, wo es bei Sotheby’s für rund 120’000 Franken ersteigert worden war. Die Darstellung der Himmelfahrt und Krönung der Jungfrau Maria war im 16. Jahrhundert in Lugano in Auftrag gegeben worden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.