Alishia Bucher aus Adligenswil wird vermisst
  • News
Alishia Bucher ist 21 Jahre alt, 163cm gross und von schlanker Statur. (Bild: Luzerner Polizei)

Seit 21. April nicht mehr gesehen Alishia Bucher aus Adligenswil wird vermisst

1 min Lesezeit 01.05.2021, 11:26 Uhr

Die 21-jährige Frau wurde zuletzt am vorletzten Mittwochabend gesehen. Seither fehlt von ihr jede Spur. Die Luzerner Polizei sucht nun nach Hinweisen über den Verbleib der Adligenswilerin.

Wie die Luzerner Polizei am 1. Mai bekannt gab, wird 21-jährige Alishia Bucher aus Adligenswil vermisst. Sie verliess ihren Wohnort am Mittwoch, 21. April gegen 22:30 Uhr. Seither ist ihr Aufenthaltsort unbekannt.

Bucher ist 163 cm gross und hat eine schlanke Statur. Sie hat kurzgeschnittene braune Haare, trägt ein Nasenpiercing. Ausserdem trägt sie einen schwarzen Parka, weisse Turnschuhe und ein schwarzes Cap.
 
Personen, welche Angaben über den Verbleib der Vermissten machen können, werden gebeten sich bei der Luzerner Polizei unter 041 248 81 17 zu melden.

(Bild: Luzerner Polizei)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF