10.04.2021, 04:45 Uhr Alibaba muss rund 2,5 Mrd. Busse zahlen

1 min Lesezeit 10.04.2021, 04:45 Uhr

Der chinesische Online-Händler Alibaba muss eine Milliardenbusse zahlen. Die chinesischen Behörden haben eine Strafe von umgerechnet rund 2,5 Milliarden Franken gegen das Unternehmen verhängt. Alibaba soll gegen das Wettbewerbsrecht verstossen haben. Die staatliche Behörde für Marktregulierung gab bekannt, dass Alibaba wegen «Missbrauchs seiner marktbeherrschenden Stellung» und der Behinderung des Wettbewerbs mit einer Geldstrafe belegt wurde. Wegen Verstosses gegen das Kartellrecht wurde eine Geldbusse in Höhe von vier Prozent des Umsatzes von 2019 in Höhe von 455 Milliarden Yuan festgelegt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.