19.02.2021, 04:28 Uhr ALG: Parlament aufgelöst und Neuwahlen

1 min Lesezeit 19.02.2021, 04:28 Uhr

In Algerien sollen das Parlament aufgelöst und vorgezogene Neuwahlen durchgeführt werden. Das kündigte Präsident Abdelmadjid Tebboune an. Innerhalb von 48 Stunden solle zudem die Regierung umgebildet werden. Der Druck auf die Regierung hatte kürzlich zugenommen. Dies rund zwei Jahre nach den Massenprotesten, die zum Sturz von Langzeitmachthaber Abdelazis Bouteflika führten. Die Protestbewegung sieht Präsident Tebbounne als Teil der alten Seilschaften. In einer TV-Ansprache versprach Tebboune nun einen grundlegenden Wandel: Die nächste Wahl solle frei von Korruption sein. Zudem sollen Aktivistinnen und Aktivisten freigelassen werden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF