Seit den Lockerungsschritten des Bundes sind Corona-Tests wieder gefragter denn zuvor.
  • News
Die Coronazahlen in der Zentralschweiz steigen massiv an. (Bild: JC Gellidon/Unsplash)

Alarmstufe Rot in Luzern Alarmstufe Rot – Über 1’200 neue Coronafälle in Luzern

2 min Lesezeit 12 Kommentare 05.01.2022, 15:41 Uhr

Neue Rekordzahlen zum neuen Jahr. Mit Omikron gehen die Fallzahlen durch die Decke. Am Mittwoch meldet das BAG 31’109 neue Coronafälle. Auch auf Kantonsebene werden Rekorde egalisiert. Luzern meldet 1’239 positive Tests. Drei Personen sind im Kanton Luzern verstorben.

Nach den Feiertagen kommt der Corona-Kater. Die Zahlen schnellen auch im neuen Jahr in die Höhe. Schweizweit meldet das Bundesamt für Gesundheit (BAG) 31’109 neue Fälle. Der 7-Tage-Schnitt liegt bei 17’565. Das sind 66 Prozent mehr als in der Vorwoche. Wenn dies so weiter geht, verdoppelt sich der 7-Tage-Schnitt der Neuinfektionen ungefähr alle zehn Tage.

Alarmstufe Rot im Kanton Luzern

Viele Luzernerinnen und Luzerner genossen die Feiertage in vollen Zügen. An Silvester feiern die Menschen in Massen am See und unter der Egg zusammen. Dies scheint sich nun zu rächen.

Lustat Statistik meldet am Mittwoch 1’239 Fälle, das sind so viel wie noch nie. Drei Personen sind verstorben und 46 sind in Spitalpflege. Auch bei den Menschen in Isolation ist die Zahl hoch. 6’463 Menschen sind in Isolation und 2’762 in Quarantäne.

Die Grafiken von Lustat sind eindrücklich

Die Corona-Ampel zeigt seit längerer Zeit nur noch die Farbe Rot an. Das Corona-Reporting von Lustat Statistik Luzern zeigt, dass die Zahl der Hospitalisationen seit Ende Oktober drastisch angestiegen ist. Eine Triage wurde daher auch in Luzern vor den Feiertagen ein Thema (zentralplus berichtete).

Beim Nachbarkanton Zug, hat sich die Lage ebenfalls zugespitzt, die Zahlen sind dort ähnlich hoch. Mit 882 aktiven Coronafällen, hat Zug auf die Bevölkerung heruntergerechnet ähnlich hohe Zahlen.

Dies zeigt die Zahlen aus Zug. Quelle: Amt für Gesundheit.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

12 Kommentare
  1. Stefania Paggiarino, 07.01.2022, 11:52 Uhr

    Hallo zusammen da wir immer noch Leute haben die nicht wissen um was es geht
    Die die nicht geimpft sind bleib zu Hause
    Da ihr das wohl der befölkerung gefährdet.

    1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 1 👎 Daumen runter
  2. Franz Hüönd, 06.01.2022, 10:13 Uhr

    Fallzahlen sind nicht (mehr) so wichtig, wie die Hospitalisationsrate. Die Schere zwischen diesen beiden Zahlen ist beachtlich

    1 👍 Gefällt mir 1 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  3. Martina, 06.01.2022, 07:47 Uhr

    Worauf wartet die Schweiz noch ab bitte?????

    1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 1 👎 Daumen runter
    1. Remo, 06.01.2022, 11:28 Uhr

      Die Schweiz wartet auf die Durchseuchung der Bevölkerung. Irgendwann musste es ja soweit kommen.

      1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  4. Igor Anwalt, 06.01.2022, 03:59 Uhr

    Blödsinn. Die neuen Varianten kommen wahrscheinlich nur, weil die Impfstoffe sonst die Zulassung verlieren.

    0 👍 Gefällt mir 1 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 1 👎 Daumen runter
    1. Remo, 06.01.2022, 10:53 Uhr

      Haben Sie das auf Telegram gelesen?

      1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 1 👎 Daumen runter
  5. Remo, 05.01.2022, 20:34 Uhr

    Man kann jetzt nur hoffen, dass sich bestätigt, dass Omikron weniger schwere Verläufe mit Spitaleinweisungen verursacht. Wir werden es schon sehr bald wissen. Sonst wirds schnell noch übler.
    Auch wer nur doppelt geimpft ist, ist noch gut vor einem schweren Verlauf geschützt. Impfverweigerer liegen dann halt bald intubiert auf der IPS oder schauen die Radieschen von unten an. Das tönt jetzt hart und böse und ist es auch aber ich habe kein Mitleid mehr.
    Mein Mitleid gilt einzig den Angestellten auf den Intensivstationen, die sich um solche Leute kümmern müssen. Immerhin gibt es solche, die eine späte Einsicht zeigen, wie der Patient aus dem Video des KS Baden.
    Vermutlich kommen jetzt wieder Kommentare mit irgendwelchen kruden Zahlen, die keinen interessieren.

    1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 3 👎 Daumen runter
    1. Andreas Peter, 06.01.2022, 10:16 Uhr

      @Remo: Sie sagen es ja gleich selber: Die Fakten und Zahlen interessieren Sie gar nicht.
      Sie sind offenbar einfach verliebt in den Panikmodus und die Impfung.

      Hier trotzdem die Fakten für die anderen Leser:
      Die Fallzahlen (PCR-Test) und die Hospitalisierungszahlen haben sich mit der Omikron Variante entkoppelt.
      Deshalb gegen die Hospitalisierungszahlen laut lustat runter. Es waren gestern noch 46 Personen mit Covid in den Spitälern des Kantons LU. Das sind 5 weniger als am Dienstag.
      Das ist nicht viel bei rund 420000 Einwohnern und rechtfertigt keine besondere «Alarmstufe».

      0 👍 Gefällt mir 1 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 1 👎 Daumen runter
      1. Remo, 06.01.2022, 13:11 Uhr

        Drehen Sie mir nicht die Wort im Mund um. Mag ich gar nicht. Irgendwelche Schwurbelzahlen aus kruden Quellen interessieren mich nicht.

        Ja in die Impfung bin ich verliebt. In den Panikmodus nicht.
        Warum haben sich die Hospitalisierungszahlen denn entkoppelt? Auch weil sehr viele Leute geimpft sind. Aber das interessiert Sie natürlich wieder nicht. Aktuell kann man nur raten, dass Omikron etwas weniger die Lunge angreift.

        Aber es ist halt wie bei der Helmpflicht. Kann man meinetwegen auch für Motorradfahrer abschaffen. Wer etwas zu schützen hat, der trägt den Helm freiwillig (schon vor der Helmpflicht ab 1981). Und bei den anderen gibt es wohl nicht viel schützenswertes. Bei der Impfung ist es dasselbe.

        0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 1 👎 Daumen runter
      2. Roli Greter, 07.01.2022, 17:47 Uhr

        Remo, geimpft oder ungeimpft hat keinen Einfluss mehr auf das Geschehen.

        0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 1 👎 Daumen runter
      3. Remo, 08.01.2022, 16:50 Uhr

        @Roli Greter So, so. Wir werden es in einigen Wochen wissen. Bleibt die Hospitalisationsrate weiterhin so tief? Werden wieder mehr Ungeimpfte eingeliefert? Wichtig ist nur, dass das Gesundheitswesen nicht überlastet wird. Der Rest ist mir ehrlich gesagt auch egal.

        0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
    2. Longo, 06.01.2022, 14:06 Uhr

      Sie sind nach eigenen Angaben in die Impfung verliebt. Liebe macht bekanntlich blind.

      0 👍 Gefällt mir 1 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 1 👎 Daumen runter

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 520 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen