22.01.2021, 06:23 Uhr Aktien auf Talfahrt und schwache Zahlen

1 min Lesezeit 22.01.2021, 06:23 Uhr

Wegen vermehrtem Homeoffice in der Pandemie verzeichnen Computerhersteller derzeit gute Gewinne, nicht so der Computer-konzern IBM. Das US-Unternehmen verzeichnete im vierten Quartal 2020 einen Umsatzrückgang von sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Grund sei, dass Kunden in der Krise zögerten, langfristige Deals mit IBM abzuschliessen, sagte Arvind Krishna, der Finanzchef des Unternehmens. Aufs ganze Jahr gesehen ging der Umsatz um fünf Prozent zurück auf 73.6 Milliarden Dollar. Der Gewinn sank um 42 Prozent auf 5.5 Milliarden Dollar.Das kam bei den Anlegern nicht gut an – die IBM-Aktie gab nach Börsenschluss rund sieben Prozent nach. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.