02.08.2019, 17:04 Uhr Akademiker nach 17 Überfällen in Haft

1 min Lesezeit 02.08.2019, 17:04 Uhr

Erst studierte er Deutsch, dann wurde er zum Bankräuber: Das Wiener Landesgericht hat einen 54-jährigen schwedischen Sprachwissenschaftler zu 12,5 Jahren Haft verurteilt. Der Mann hatte in den Jahren 2009 bis 2018 insgesamt 17 Überfälle verübt. Er sagte vor Gericht, er habe keine andere Möglichkeit gehabt, um über die Runden zu kommen. Nach seinem Studium habe er als Übersetzer arbeiten wollen, doch kaum Aufträge erhalten. Stattdessen wurde er darauf aufmerksam, dass Österreich ein «Paradies» für Bankräuber sein soll. Er überfiel Poststellen und Apotheken und erbeutete umgerechnet über 200’000 Franken. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.