24.03.2021, 10:44 Uhr AI: Stimmrechtsbeschwerde eingereicht

1 min Lesezeit 24.03.2021, 10:44 Uhr

Drei Personen aus dem Kanton Appenzell Innerrhoden haben eine Stimmrechtsbeschwerde beim Bundesgericht eingereicht. Sie sind nicht einverstanden damit, dass die Standeskommission (Regierung) die Landsgemeinde wegen der Corona-Schutzmassnahmen abgesagt hat. Stimmrechtsbeschwerden haben grundsätzlich keine aufschiebende Wirkung. Deshalb bereitet der Kanton die ausserordentlichen Urnenabstimmungen vom 9. und 16. Mai 2021 wie geplant vor. Die Standeskommission werde die Öffentlichkeit in dieser Sache wieder informieren, sobald dies das Verfahren zulasse, heisst es in der Mitteilung weiter. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.