23.12.2020, 22:39 Uhr AI berichtet von Massaker in Äthiopien

1 min Lesezeit 23.12.2020, 22:39 Uhr

Im Westen Äthiopiens sind laut Amnesty International über 100 Menschen bei einem Massaker umgebracht worden. Äthiopiens Regierung müsse die Gewalt gegen ethnische Minderheiten stoppen, forderte die Menschenrechtsorganisation. Laut AI griffen am Mittwochmorgen Bewaffnete aus den Bevölkerungsgruppen der Amhara, Oromo und Shinasha Dörfer in der Region Benishangul-Gumuz an. Es seien Menschen erstochen und erschossen sowie Häuser in Brand gesteckt worden. Amnesty sprach nach eigenen Angaben mit fünf Überlebenden per Telefon. Die regionale Nachrichtenagentur der Amhara Region Media Agency sprach unter Bezug auf Augenzeugen von mehreren Dutzend Toten und abgebrannten Häusern. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare
2021-01-21 21:24:21.803113