20.09.2021, 11:51 Uhr Agrarökologie: CH-Engagement gefordert

1 min Lesezeit 20.09.2021, 11:51 Uhr

Die Schweiz soll dazu beitragen, die Ernährung weltweit gerechter, krisenfester und klimaverträglicher zu machen. Das schreibt die Caritas Schweiz im Vorfeld des UNO-Welternährungsgipfels. Dazu müsse die Schweiz ihre Handelspolitik anpassen und im Ausland Landwirtschaft stärker fördern, die bodenschonender und klimaverträglicher ist. Caritas fordert auch für das Inland eine nachhaltige Landwirtschafts- und Ernährungspolitik. Ziel müsse es sein, umweltfreundliche, gesunde und fair produzierte Lebensmittel günstiger und konkurrenzfähiger zu machen. (swisstxt)

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren