Aggressive Reaktionen auf Luzerner «Jugo»-Song
  • Gesellschaft
  • Immigration
  • Musik
Im Video «Überall en Jugo» spielt ein maskierter Mann in Velomontur die Hauptrolle. (Bild: Screenshot Youtube)

Eigentlich Satire Aggressive Reaktionen auf Luzerner «Jugo»-Song

3 min Lesezeit 10.11.2015, 12:10 Uhr

Ein Luzerner Rap-Video führt zu Verwirrung. Es ist professionell produziert, und darin finden sich hetzerische Texte über «Jugos». Die Reaktionen sind aufgebracht bis aggressiv. zentral+ hat mit dem Verantwortlichen für den Song gesprochen.

«Überall ein Jugo» heisst der Song. Der Maskierte im Video rappt davon, Grenzen zu schliessen, dass Eidgenossen ständig für Ausländer zahlen würden, und wenn einer etwas anstelle, dann sei es bestimmt ein «Jugo» mit Trainerhose, und Ohren wie ein Dumbo.

Auch Drohungen auf das Video

Das Video wird in kürzester Zeit zahlreich auf Youtube und Facebook kommentiert. Aufgebracht und aggressiv äussern sich viele, auch Drohungen und heftige Beschimpfungen fallen. Einige fragen sich, ob das nicht eine Parodie sei, und erhalten von anderen Kommentatoren ein «Leider nicht» zur Antwort. Wieder Andere wundern sich über die professionelle Aufmachung des Videos. Doch Bescheid scheint keiner zu wissen.

«Dani Roggenmoser» nennt sich der Rapper auf Facebook und Youtube, der hinter dem Video steht. Aber aufgepasst: Roggenmoser ist ein fiktiver Charakter. Auf seiner Facebook-Seite steht «Achtung Satire». Doch das scheinen viele Besucher gar nicht wahrzunehmen.

Wir haben mit dem verantwortlichen Künstler für das Video gesprochen.

 

zentral+: Wer bist du?


Dani Roggenmoser*: Man findet mich seit je her in der Kommentarspalte von Blick.ch, 20 Minuten Online und überall sonst wo man sich auf der sicheren Seite der Anonymität wähnt. Ich stamme aus einer alten Zeit, geprägt von Vorurteilen und unausgesprochenen Ängsten. Eigentlich bin ich aber allgegenwärtig – wenn man so will.


zentral+: Auf Facebook steht: Achtung Satire. Das scheinen die meisten aber gar nicht wahrzunehmen?

Roggenmoser*: Ich sag ja, dass die allesamt zu Nichts im Stande sind… 
 

zentral+: Verstehen die Leute hier Satire nicht, oder ist deine Satire zu wenig klar satirisch?


Roggenmoser*: Ob sie nun zu diesem jetzigen Augenblick klar scheint, mag berechtigterweise angezweifelt werden. Aber wie ich auch am Stammtisch immer predige: Die Werte unserer Gesellschaft gehen den Bach ab! Zeit bringt Rat. 


zentral+: Teilweise wird der Tonfall extrem aggressiv. Weshalb löst du die Situation nicht durch Kommentare oder Übertreibungen auf?


Roggenmoser*: Noch mehr zu übertreiben, das fällt selbst mir schwer.


zentral+: Was bezweckst du mit dem Video? 


Roggenmoser*: Ich halte allen den Spiegel vor. Ich zeige dir wie es ist. 


zentral+: Was hast du sonst so mit Hiphop zu tun?


Roggenmoser*: Ich selbst hör ja lieber meine Ländler Sachen. HipHop höre ich nur auf dem Bürgersteig, wenn ich von dem Saupack aus den Angeberschlitten beschallt werde. Unfreiwillig wohlgemerkt! Ich hoffe dort nun vermehrt auch mein Lied zu hören, meiner Meinung nach das wohl beste Stück dieses Genres.


zentral+: Wer liked und kauft deinen Song? 


Roggenmoser*: Leute die mich verstehen, in welchem Sinne auch immer. Bald kommt übrigens ein Album auf welchem ich vertreten bin. Am 4. Dezember 2015.

* (Die reale Person hinter der fiktiven Figur ist der Redaktion bekannt.)

 

 Offenes Geheimnis

Auf Facebook jedenfalls ist der Song bei verschiedensten Leuten Thema.

Wer hinter Dani Roggenmoser steht, sei ziemlich offensichtlich, meint er selbst: «Ein offenes Geheimnis». Er ist aus Luzern, Musiker und geht satirisch an das Thema Ausländerfeindlichkeit heran. Die Auflösung folgt spätestens am 4. Dezember.

Weißt du, wer hinter Dani Roggenmoser steckt? Mutmassungen sind in der Kommentarspalte herzlich willkommen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF