23.08.2019, 18:59 Uhr Afrika: Schulen schliessen wegen Gewalt

1 min Lesezeit 23.08.2019, 18:59 Uhr

In zentral- und westafrikanischen Staaten können nach Angaben des UNO-Kinderhilfswerks Unicef über 1,9 Millionen Kinder wegen zunehmender Gewalt nicht in die Schule gehen. Ende Juni seien fast 9300 Schulen geschlossen gewesen. Unter anderem in Mali oder Burkina Faso hätten sich Angriffe auf Schulen durch islamistische Extremisten in den letzten beiden Jahren verdoppelt, teilte Unicef mit. Direkte Angriffe gegen Bildungseinrichtungen würden «lange Schatten auf Kinder, Familien und Gemeinden werfen». Viele der Länder in West- und Zentralafrika sind von Konflikten geplagt und in vielen Staaten sind Terrorgruppen aktiv. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.