Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

11.11.2019, 16:02 Uhr AFG: Buddha-Skulpturen kommen zurück

1 min Lesezeit 11.11.2019, 16:02 Uhr

Grossbritannien gibt mehrere buddhistische Skulpturen an Afghanistan zurück. Die Artefakte waren bereits im Jahr 2002 am Flughafen London Heathrow beschlagnahmt worden, konnten aber bisher nicht zurückgebracht werden, wie Scotland Yard am Montag mitteilte. Viele buddhistische Kulturgüter wurden in Afghanistan von den radikalislamischen Taliban zerstört. Im Jahr 2001 sprengten die Gruppe zwei in den Fels geschlagene Buddha-Statuen im Bamian-Tal, die als Zeugen der präislamischen Vergangenheit des Landes galten. Dem British Museum zufolge wurden seit 2009 rund 2350 Objekte aus Afghanistan, Irak und Usbekistan wieder an ihren Herkunftsort gebracht.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.