14.11.2020, 04:30 Uhr Äthiopien: Ende der Kämpfe in Aussicht

1 min Lesezeit 14.11.2020, 04:30 Uhr

Die äthiopische Regierung hat ein baldiges Ende ihrer Offensive im abtrünnigen Bundesstaat Tigray angekündigt. Der Vorstoss verlaufe nach Plan, sagte Vize-Ministerpräsident Demeke Mekonnen am Freitag. Erst aber müsse die Ordnung wiederhergestellt werden, bevor es zum Dialog kommen könne. Zuvor hatte das Parlament einen neuen Regierungschef für Tigray ernannt. Premier und Friedensnobelpreisträger Abiy Ahmed erklärte, man habe Teile der Region besetzt. Die Angaben liessen sich nicht von unabhängiger Seite überprüfen. Gefechte zwischen Armee und der in Tigray regierenden Volksbefreiungsfront (TPLF) dauerten rund zehn Tage an. Dabei sind Hunderte Menschen gestorben.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF