Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News
Achtung vor Listerien in Kokosnuss-Stücken
  • Aktuell
So sieht das betroffene Kokosnuss-Produkt von Sylvain & Co. aus, das auch die Manor Emmen verkauft und zurückgerufen hat. (Bild: zvg )

In der Manor Emmen verkauft Achtung vor Listerien in Kokosnuss-Stücken

1 min Lesezeit 15.06.2019, 11:32 Uhr

In frischen Kokosnuss-Stücken des Herstellers Sylvain & Co wurden Listerien nachgewiesen. Das Produkt wurde ausschliesslich bei Manor AG verkauft. Eine Gesundheitsgefährdung kann nicht ausgeschlossen werden. 

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) empfiehlt, dieses Produkt nicht zu konsumieren. Manor AG hat umgehend die Rücknahme der betroffenen Produkte aus den Verkaufsregalen veranlasst und einen Rückruf vorgenommen.

Das BLV wurde von den zuständigen kantonalen Lebensmittelvollzugstellen sowie von Manor AG darüber informiert, dass in frischen genussfertigen Kokosnuss-Stücken Listerien nachgewiesen wurden.

Unterstütze Zentralplus

Betroffen ist das Produkt Kokosnuss «n°20 Sylvain & Co, 60g» mit den Haltbarkeitsdaten 14., 15. und 16. Juni. In der Zentralschweiz wurde es bei Manor Emmen verkauft.

Auf Verbrauch verzichten

Das BLV empfiehlt den Konsumentinnen und Konsumenten, die betroffenen Kokosnuss-Stücke nicht zu konsumieren.

Bei Personen mit intaktem Immunsystem verläuft die Infektion mit Listerien meist milde oder sogar symptomlos. Bei immungeschwächten Personen kann sich eine Reihe schwerer Symptome mit teilweise tödlichem Ausgang entwickeln. Während der Schwangerschaft kann eine Listerien-Infektion zu einer Fehlgeburt führen oder das Kind kann mit einer Blutvergiftung oder Hirnhautentzündung geboren werden.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare