Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

28.11.2019, 20:55 Uhr Abkommen zwischen Türkei und Libyen

1 min Lesezeit 28.11.2019, 20:55 Uhr

Die Türkei und Libyen haben im Streit um Erdgasbohrungen im Mittelmeer ein Abkommen über Seegrenzen unterzeichnet. Es solle türkische Rechte im östlichen Teil des Mittelmeers schützen, sagte der türkische Aussenminister laut Agenturen. Details wurden nicht genannt. Griechenland sagte, ein solches Abkommen verletze internationales Seerecht. Es sei auch «geografisch absurd». Zwischen der Türkei und Libyen liege die griechische Insel Kreta. Die Türkei hat bereits vor Wochen vor der Insel Zypern Probebohrungen für die Förderung von Erdgas aufgenommen. Die EU bezeichnete diese als illegal und betonte, das betroffene Gebiet gehöre zum EU-Mitgliedsland Zypern.

Unterstütze Zentralplus
War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare