Ab Oktober dürfen wieder mehr Sportfans ins FCL und EVZ Stadion
  • Sport
Die Sportvereine wie den FCL dürfte es freuen: Sie dürfen bald wieder vor grösserem Publikum spielen. (Bild: Martin Meienberger/freshfocus)

Vorerst kein Alkoholverbot in Stadien Ab Oktober dürfen wieder mehr Sportfans ins FCL und EVZ Stadion

2 min Lesezeit 2 Kommentare 02.09.2020, 15:21 Uhr

Bundesrat Alain Berset informierte am Dienstagnachmittag über die weiteren Massnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie. Grossveranstaltungen sind ab Oktober wieder möglich – unter Einschränkungen.

Ab 1. Oktober dürfen Grossveranstaltungen wieder durchgeführt werden – unter Einschränkungen. Der Bundesrat hat nach Rücksprache mit den Kantonen und Verbänden an seiner Sitzung vom 2. September Bewilligungsvoraussetzungen für die Anlässe festgelegt. So muss für jede Veranstaltung mit über 1000 Personen ein Schutzkonzept vorgelegt werden, der FCL und der EVZ sind nun also gefordert.

Bei den Veranstaltungen sind jedoch strenge Vorgaben zu beachten. So gilt mit wenigen Ausnahmen eine Sitzplatzpflicht, und Personenströme müssen klar geregelt werden. Für Spiele der nationalen Eishockey- und Fussballligen gelten zudem Maskenpflicht und Kapazitätsbegrenzungen. Die Kantone können Bewilligungen widerrufen, wenn die epidemiologische Entwicklung sich verschlechtert.

Was bedeutet das für den EVZ und den FCL?

Die Fans und Vereine können aufatmen. In den Sportstadien sind aber nur Sitzplätze erlaubt und es gilt eine Maskenpflicht. Ebenfalls dürfen höchstens zwei Drittel der verfügbaren Sitzplätze besetzt werden, sowohl in Freiluftstadien wie in Hallen. Für Gästefans soll es keine Platzkontingente geben. Im Gastronomiebereich gilt ebenfalls eine Sitzpflicht. Der Verkauf und die Konsumation von alkoholischen Getränken sind soweit zu beschränken, dass die Einhaltung des Schutzkonzepts durch die Zuschauerinnen und Zuschauer nicht gefährdet wird – ein generelles Alkoholverbot wird es also zum aktuellen Zeitpunkt nicht geben.

Die Einhaltung der Massnahmen durch Zuschauerinnen und Zuschauer muss kontrolliert und Regelverstösse müssen geahndet werden. Für die Bewilligungen der Anlässe sind jeweils die Kantone zuständig.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

2 Kommentare
  1. Ritter, 03.09.2020, 06:31 Uhr

    Ich weiss nicht warum Konzertsäle prall gefüllt werden können und die Stadien nicht. Ist nicht korrekt. Wenn schon jederPlatz in Konzert und Theater besetzt werden kann dann auch in den Stadien zudem ist es unfair keine Platzkapazitäten für Gästefans zu haben nochmals über die Bücher Herr Berset sowas geht nicht

  2. mebinger, 02.09.2020, 18:24 Uhr

    Am besten wäre, wenn alle Veranstalter nun endlich auf die Hinterbeine stehen und die Anlässe völlig streichen, bis unser Bundesrat zur Vernunft kommt und den Fehlalarm beendet. Es gibt und gab nie eine Pandemie

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.