31.08.2019, 17:37 Uhr 800 Gelbwesten demonstrieren in Genf

1 min Lesezeit 31.08.2019, 17:37 Uhr

Rund 800 Gelbwesten haben am Samstag in Genf gegen Polizeigewalt und für das Versammlungsrecht in Frankreich demonstriert. Sie versammelten sich zusammen mit Demonstrierenden aus Frankreich auf der Place des Nations. Die Gelbwesten kritisieren unter anderem, dass bei den Kundgebungen Kriegsmaterial eingesetzt worden sei, insbesondere die Hartgummi-Werfer LBD40, die in Thun hergestellt würden. Zahlreiche Menschen seien damit verletzt worden. Dies sei eine Verletzung des französischen und des internationalen Rechts. Schon im Februar hatten sich rund 1000 Gelbwesten in Genf versammelt und forderten wegen polizeilicher Repression von der UNO eine Beobachtermission. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.