63-Jähriger lag nachts bewusstlos am Luzerner Löwenplatz
  • News
Die Polizei wurde von zwei Passanten angesprochen. (Bild: ber)

Zeugen gesucht 63-Jähriger lag nachts bewusstlos am Luzerner Löwenplatz

1 min Lesezeit 20.10.2020, 15:07 Uhr

Ein Mann wurde am Sonntagmorgen von zwei Passanten verletzt aufgefunden. Sein Zustand ist kritisch. Was mit ihm geschehen ist, versucht die Polizei nun zu klären.

Ein mysteriöser Fall beschäftigt die Luzerner Polizei: Kurz nach 3.30 Uhr am Sonntagmorgen wurde eine Patrouille am Löwenplatz von zwei Passanten angesprochen. Sie haben einen Mann aufgefunden, der auf dem Boden lag. Ansprechbar war er nicht.

Der 63-Jährige hatte Kopfverletzungen und wurde mit der Ambulanz ins Spital gefahren. Sein Zustand ist kritisch. Warum er verletzt am Löwenplatz lag, ist jedoch noch unklar. Laut der Polizei kann dies auch eine medizinische Ursache sein. Möglich ist auch, dass der Mann gestürzt war.

Um die Umstände zu klären, werden Zeugen gesucht. Personen, die im Zusammenhang mit dem 63-Jährigen Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter 041 248 81 17 bei der Polizei zu melden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF