500 Schulklassen und insgesamt 24’000 Besucher an der Zebi
  • News
Was macht eine Polizistin? Die Bildungsmesse in Luzern gibt Einblick in 140 Berufe. (Bild: Messe Luzern AG)

Luzern: Bildungsmesse geht nach vier Tagen zu Ende 500 Schulklassen und insgesamt 24’000 Besucher an der Zebi

1 min Lesezeit 12.11.2017, 18:09 Uhr

Bildung interessiert offensichtlich: 24’000 Besucher zählte die diesjährige Zentralschweizer Bildungsmesse, die am Sonntag zu Ende ging. Der Anlass fand zum zehnten Mal statt.

Diesen Sonntag ist die zehnte Zentralschweizer Bildungmesse (Zebi) zu Ende gegangen. 24’000 Menschen informierten sich während den letzten vier Tagen über die Möglichkeiten im Bildungsbereich, teilen die Veranstalter mit. Damit zählte die Messe gleich viele Besucher wie im Vorjahr. An der Zebi wurden 140 Berufe und 600 Weiterbildungsmöglichkeiten präsentiert.

Am Donnerstag und Freitag besuchten 500 Schulklassen aus der ganzen Zentralschweiz die Zebi. Dabei konnten die Jugendlichen gleich selber mit einem Vakuumheber Bretter stapeln, Röntgenbilder analysieren oder Pralinen kreieren. «Dieser Praxisbezug ist das grosse Plus der Zebi», wird Messeleiter Markus Hirt in der Mitteilung zitiert.

Auf der anderen Seite halten Firmen an der Zebi laut den Organisatoren Ausschau nach Talenten. Die Messe habe sich für die Branchenverbände und Unternehmen zur idealen Plattform für ihr Lehrstellenmarketing entwickelt. 

Während am Samstag die Folgen der Digitalisierung auf den Berufsmarkt thematisiert wurden (zentralplus berichtete), richtete sich der Sonntag besonders an Studieninteressierte und Maturanden, die vor der Studienwahl stehen. 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.