Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Messerstecherei am Nordpol: Luzerner Polizei nimmt Verdächtigen fest
  • Gesellschaft
Beim Nordpol ist es zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung gekommen. (Bild: Emanuel Ammon/AURA)

47-jähriger Mann niedergestochen Messerstecherei am Nordpol: Luzerner Polizei nimmt Verdächtigen fest

1 min Lesezeit 1 Kommentar 25.06.2020, 10:43 Uhr

Beim Reusszopf ist am Mittwochabend ein schwer verletzter Mann gefunden worden. Es wurde niedergestochen. Nun hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. Es handelt sich um einen 42-jährigen Serben.

Die Polizei hatte am späten Mittwochabend – etwa um 22.30 Uhr – eine Meldung über eine Auseinandersetzung erhalten. Zeugen meldeten, ein Mann sei schwer verletzt, eine Person sei nach dem Streit zu Fuss geflüchtet.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, fanden sie einen 47-jährigen Deutschen mit Schnitt- und Stichverletzungen, der von Passanten betreut wurde. Ein Ambulanzteam brachte ihn mit lebensbedrohlichen Verletzungen ins Spital.

Die Luzerner Polizei gelang es nach intensiven Ermittlungen, bereits gegen kurz nach dem Mittag einen tatverdächtigen Mann festzunehmen. Es handelt sich dabei um einen 42-jährigen Serben, wie sie mitteilt. Er habe ebenfalls leichte Verletzungen aufgewiesen.

Wer hat etwas gesehen?

Aufgrund der laufenden Untersuchung macht die Luzerner Polizei derzeit keine weiteren Angaben. Sie bittet Zeugen der Auseinandersetzung, sich zu melden. Im Zentrum stehen folgende Fragen:

  • Wer hat im Umfeld der Erholungsanlage Reusszopf gestern Abend verdächtige Beobachtungen gemacht?
  • Wer hat möglicherweise die Auseinandersetzung beobachtet?

Zeugen werden gebeten, sich unter 041 248 81 17 zu melden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Gruesse vom Einhorn Schlachthaus, 26.06.2020, 12:09 Uhr

    Wo bleibt der Aufschrei nach Solidarität, wenn Menschen in aller Öffentlichkeit um ihr Leben gebracht werden?

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF