Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News
42-Jähriger stirbt in Haft – er musste zwei Tage absitzen
  • Aktuell
Luzerner Polizei Luzern Kriminalität Unfall (Bild: bic )

Todesfall in Luzerner Arrestzelle 42-Jähriger stirbt in Haft – er musste zwei Tage absitzen

1 min Lesezeit 06.05.2019, 14:30 Uhr

Am Freitagabend ist ein 42-jähriger Mann in einer Arrestzelle der Luzerner Polizei in der Stadt Luzern verstorben. Der Mann war für zwei Tage in Haft. Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion der Leiche in Auftrag gegeben. Die Untersuchungsbehörden gehen aktuell von einem akuten gesundheitlichen Problem aus. 

Ein Mann ist letzten Freitagabend um circa 18.45 Uhr in einer Arrestzelle der Luzerner Polizei verstorben. Die Polizei konnte über einen Überwachungsmonitor der Zelle feststellen, dass der Mann gesundheitliche Probleme hatte. Trotz sofortiger Reanimationsersuche durch die Polizei und den Rettungsdienst 144 ist der Mann vor Ort verstorben, teilt die Polizei mit.

Der Mann war seit Donnerstag in Haft um eine Bussenumwandlung von zwei Tagen abzusitzen. Vor der Haft wurde er von einem Amtsarzt untersucht. Dieser bestätigte seine Hafterstehungsfähigkeit. Der Verstorbene war 42 Jahre alt und stammte aus Sri Lanka. Um die Todesursache zu klären, hat die Staatsanwaltschaft beim Institut für Rechtsmedizin eine Obduktion der Leiche in Auftrag gegeben.

Unterstütze Zentralplus

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare