Vorfall in der Luzerner Psychiatrie 33-Jähriger Patient tötet alten Mann in Psychiatrie

1 min Lesezeit 14.04.2017, 14:36 Uhr

In der Nacht auf Freitag wurde ein Mann wegen akuten psychosozialen Belastungsstörungen in die psychiatrische Klinik in St. Urban gebracht. Kurze Zeit später wurde er in einem Zimmer gegenüber einem anderen Patienten tätlich und verletzte diesen schwer. Das Opfer verstarb noch während der Nacht.

In der Nacht auf Freitag, wurde ein Patient wegen akuten psychosozialen Belastungstörungen in die Klinik St. Urban gebracht. In einem unbeaufsichtigten Moment wurde der 33-Jährige in einem Zimmer gegenüber einem anderen Patienten unerwartet tätlich, teilt die Luzerner Polizei mit. Beim Zwischenfall wurde das Opfer schwer verletzt. Nach einer Notversorgung wurde der Verletzte in ein Spital verlegt. In den frühen Morgenstunden erlag der 85-jährige Mann an seinen schweren Verletzungen.

Dem Täter gelang die Flucht aus der Klinik. Er konnte jedoch kurze Zeit später in einer Nachbargemeinde durch eine Polizeipatrouille angehalten und festgenommen werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.