Autofahrer zu Geldstrafen und Bussen verurteilt 28-Jähriger krachte übermüdet und alkoholisiert in einen Pflanzentrog

1 min Lesezeit 29.01.2018, 10:32 Uhr

Die Staatsanwaltschaft Sursee hat drei Autofahrer zu Geldstrafen und Bussen verurteilt. Die Lenker sind zwischen 28 und 82 Jahre alt. Sie sind alkoholisiert, übermüdet oder ohne gültigen Führerausweis Auto gefahren. Die Urteile sind rechtskräftig.

Ein 28-jähriger Schweizer fuhr übermüdet und angetrunken mit seinem Auto anfangs September durch Geuensee. Während der Fahrt ist er eingeschlafen und verlor die Herrschaft über sein Auto. Er fuhr in einen Pflanzentrog und verusachte einen Sachschaden von 1’000 Franken. Danach verliess er die Unfallstelle, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Die Staatsanwaltschaft Sursee hat den Lenker zu einer Geldstrafe von 60 Tagessätzen zu je 110 Franken (bedingt) un einer Busse von 1’700 Franken verurteilt. Zudem muss der die Untersuchungskosten von rund 1’300 Franken bezahlen.

Auch einen 82-Jährigen erwischte es

Mitte Dezember 2017 fuhr ein 41-jähriger Mann aus Portugal mit seinem Auto auf der Bahnhofstrasse durch Dagmersellen. Der Lenker hatte dabei einen Atemalkohol von mind. 0.9. mg/l. Er wurde zu einer Gedlstrafe von 80 Tagessätzen zu je 80 Franken (bedingt) und einer Busse von 1’600 Franken verurteilt. Er hat zudem die Untersuchungskosten von rund 900 Franken zu bezahlen.
 
Bestraft wurde auch ein 82-jähriger Schweizer, welcher trotz entzogenen Führerschein im Oktober 2017 mehrfach mit seinem Auto unterwegs war. Der Mann wurde deswegen zu einer Geldstrafe von 90 Tagessätzen zu je 80 Franken (bedingt) und einer Busse von 1’800 Franken verurteilt. Zudem hat er die Untersuchungskosten von rund 1’400 Franken zu bezahlen. Die Staatsanwaltschaft hat das Auto des Fahrers sichergestellt.
 
Alle Urteile sind rechtskräftig.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF