Vor dem Termin bei der Luzerner Polizei in Kontrolle geraten
  • News
Auf dem Weg zu einem Termin bei der Polizei überfuhr ein 22-jähriger Mann eine Stoppstrasse. Dabei wurde er von der Polizei beobachtet und anschliessend kontrolliert. (Symbolbild: Luzerner Polizei)

22-jähriger fuhr ohne Führerausweis Vor dem Termin bei der Luzerner Polizei in Kontrolle geraten

1 min Lesezeit 15.01.2020, 10:24 Uhr

Auf dem Weg zu einem Termin bei der Polizei überfuhr ein 22-jähriger Mann eine Stoppstrasse. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Autofahrer gar keinen Führerausweis besitzt.

Am Dienstagnachmittag war ein 22-jähriger Mann mit dem Auto unterwegs zu einem Termin bei der Luzerner Polizei. Und das, obwohl er gar keinen Führerausweis besitzt. Als der Mann bei der Autobahneinfahrt in Sursee ein Stoppsignal überfuhr, wurde er von einer Patrouille beobachtet. Als diese den Lenker kontrollierten, stellten sie fest, dass der Autofahrer gar keinen Führerausweis besitzt.

Der 22-jährige Mann wird sich nun vor der Staatsanwaltschaft Sursee verantworten müssen, wie die Luzerner Polizei in einer Mitteilung schreibt. Fahren ohne Führerausweis kann mit einer Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit einer Geldstrafe gebüsst werden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.