19.02.2021, 10:45 Uhr 2020: Renault mit Rekordverlust

1 min Lesezeit 19.02.2021, 10:45 Uhr

Der französische Autohersteller Renault hat im vergangenen Jahr einen Rekordverlust von 8 Milliarden Euro erlitten. Renault steckt seit längerem in einer Krise, im vergangenen Jahr verschärfte die Corona-Pandemie die Lage noch zusätzlich. Zum grossen Minus hat vor allem die Beteiligung am japanischen Partner Nissan beigetragen. Renault hatte bereits den Abbau von weltweit 15’000 Stellen und Kosteneinsparungen von rund drei Milliarden Euro angekündigt. Man habe vier Milliarden Euro einer staatlich garantierten Kreditlinie von bis zu fünf Milliarden Euro in Anspruch genommen, hiess es aus dem Unternehmen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.