30.08.2019, 09:48 Uhr 2000 Ebola-Tote seit 2018 in Kongo

1 min Lesezeit 30.08.2019, 09:48 Uhr

Die Zahl der Toten nach dem Ebola-Ausbruch in Kongo-Kinshasa vor rund einem Jahr ist auf über 2000 gestiegen. Mehr als 3000 Menschen hätten sich mit dem Virus angesteckt, heisst es in einer Regierungsmitteilung. Nur ein Ebola-Ausbruch forderte bisher mehr Opfer: In Westafrika starben dabei zwischen 2013 und 2016 mehr als 11’300 Menschen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.