29.01.2021, 11:17 Uhr 18 Prozent weniger Autos neu zugelassen

1 min Lesezeit 29.01.2021, 11:17 Uhr

Die Pandemie hat den Schweizer Fahrzeugmarkt stark getroffen. Im vergangenen Jahr wurden fast ein Viertel weniger Autos neu in Verkehr gesetzt. Gemäss Bundesamt für Statistik beträgt der Rückgang über alle Arten von Motorfahrzeugen gesehen fast 18 Prozent. Das sei der niedrigste Stand seit 24 Jahren. Während deutlich weniger Personenwagen immatrikuliert wurden, stieg die Zahl bei den Wohnmobilen, Landwirtschaftsfahrzeugen und Motorrädern. Der Anteil von Elektro- und Hybridautos bei den neu immatrikulierten Fahrzeugen beträgt 2020 14,3 Prozent. Damit sei das vorgenommene Ziel eines 15-Prozent-Anteils fast erreicht, so das BFS in seiner Mitteilung. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.