160’000 Fasnächtler waren mehrheitlich anständig
  • News
Luzerner Fasnacht am Güdismontag. (Bild: Emanuel Ammon/AURA)

Luzerner Polizei zufrieden – trotz Rekordaufmarsch 160’000 Fasnächtler waren mehrheitlich anständig

2 min Lesezeit 01.03.2017, 09:15 Uhr

Die Luzerner Polizei war an der Fasnacht vor allem mit Betrunkenen und Taschendieben beschäftigt. Auch die neuen Sicherheitsmassnahmen hätten sich bewährt, bilanziert die Polizei.

Am Dienstag zogen bereits die Stadt Luzern und das Fasnachtskomitee ein äusserst positives Fazit der vergangenen rüüdigen Tage in Luzern (zentralplus berichtete). Nun kommt auch die Luzerner Polizei in ihrer Bilanz vom Mittwoch zum gleichen positiven Schluss: «Die Fasnachtstage sind aus polizeilicher Sicht grundsätzlich friedlich verlaufen.»

Die Luzerner Polizei sei mit uniformierten und zivilen Einsatzkräften stark präsent gewesen und habe Konflikte umgehend vor Ort verhindern können, schreibt die Luzerner Polizei. «Personen, die negativ aufgefallen sind, wurden kontrolliert, teilweise weggewiesen und vereinzelt vorübergehend festgenommen.» Aufkeimende Scharmützel seien durch Deeskalationsteams schnell gelöst werden.

Der Rathaussteg musste als Sicherheitsmassnahme insgesamt lediglich dreimal in Richtung Altstadt während insgesamt 5,5 Stunden gesperrt werden. Diese neue Sicherheitsmassnahme habe sich bewährt.

Der diesjährige Schmudo Unter der Egg: Dass es eng wird, gehört zur Fasnacht, solange die Fluchtwege sicher sind.

Der diesjährige Schmudo Unter der Egg: Dass es eng wird, gehört zur Fasnacht.

(Bild: Emanuel Ammon/AURA)

Die Präsenz der Polizisten sei von vielen Fasnächtlern gelobt und geschätzt worden. Viele Fasnachtsbesucher hätten sich bei der Polizei für ihren Einsatz spontan bedankt.

Am häufigsten mussten die Ordnungskräfte wegen Trunkenheit und diversen Taschendiebstählen intervenieren, zudem gingen im Gewühl fünf Kinder vorübergehend verloren – sie wurden aber alle wieder aufgefunden. «Trotz Verhaltenshinweisen werden Wertsachen oft nicht genügend geschützt mitgetragen», rügt die Polizei.

Vom Schmutzigen Donnerstag bis Aschermittwoch zählte die Polizei rund 157’000 Fasnächtler – im Vorjahr waren es 130’000. Insbesondere am Monstercorso und dem anschliessenden Fasnachtsfinale wurden wie bereits im letzten Jahr weniger Besucher registriert. Grund dafür dürfte laut Polizei das stürmische Wetter gewesen sein.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen