1. August für Patrioten – und alle anderen
  • Gesellschaft
  • Freizeit
  • Veranstaltung
Wer nicht auf dem Rütli feiern will, hat zahlreiche Alternativen. (Bild: Emanuel Ammon/AURA)

Wo feiert sich’s am besten? Die zentralplus-Tipps 1. August für Patrioten – und alle anderen

4 min Lesezeit 28.07.2016, 12:00 Uhr

Es ist nicht jedes Schweizers Sache, am 1. August aufs Rütli zu pilgern. Kein Problem: Es gibt zahlreiche Alternativen. Wo in Luzern und Zug genauso gut gefeiert werden kann, mit Feuerwerk, Kanonenschüssen oder auch schwimmend, finden Sie in unserer Zusammenstellung.  

Happy Birthday, Schweiz! Am 1. August wird der Geburtstag der Schweiz gefeiert – und vielerorts bereits am 31. Juli. zentralplus hat für Kurz- und Unentschlossene ein paar Tipps zusammengestellt:

In Zug wird am 1. August traditionell auf dem Landsgemeindeplatz gefeiert. Zug Tourismus rührt dabei wieder mit der grossen Kelle an. Um 14 Uhr geht es los. Nebst volkstümlicher Musik dürfen natürlich auch Bier und Bratwurst (oder Zugersee-Knusperli oder Kebab) nicht fehlen. Um 20 Uhr hält der ehemalige SRF-Korrespondent Peter Gysling eine Rede, bevor um 20.30 Uhr Baschi fürs Volk singt.

  • Infos: 1. August, 14 bis 23.30 Uhr, Eintritt frei

Wer es gemütlich und ruhig mag, dem stehen in Zug diverse Museen und Gebäude offen – vom Afrika Museum über die Zuger Stadtbefestigung bis zum Zurlaubenhof.

  • Infos: 1. August, 10 bis 17 Uhr, Eintritt frei, teilweise Besichtigung nur mit Führung möglich

In Luzern findet die grosse Sause auf dem Littauer Berg statt – allerdings bereits am 31. Juli. Gefeiert wird in einer gedeckten Festwirtschaft, nach dem Eindunkeln wird ein Höhenfeuer und um 22.30 Uhr zu Ehren des Geburtstags der Schweiz ein Feuerwerk gezündet.

  • Infos: 31. Juli, ab 18 Uhr, Eintritt frei

Wer nicht nach Littau gehen mag oder am 1. August noch mag, dem winkt – der Name passt wie die Faust aufs Auge – das Helvetiagärtli in Luzern. Dort organisiert unter anderem der Quartierverein Hirschmatt-Neustadt eine Feier für Leute mit oder ohne Schweizerpass. Mit Grill, Getränken, Musik und Lampionbasteln, denn ab 21 Uhr gibt es einen Lampionumzug durchs Quartier.

  • Infos: 1. August, ab 17 Uhr, Eintritt frei. Findet bei jeder Witterung statt
Für viele der Höhepunkt des Abends: das Feuerwerk.
Für viele der Höhepunkt des Abends: das Feuerwerk.

(Bild: Laura Livers)

Einen etwas anderen Zugang zum Thema Schweiz bietet der historische Stadtrundgang «Fremd sein – heimisch werden» in Luzern. Teilnehmer des «UntergRundgang» erfahren, was Milchkaffee mit Integration zu tun hat und wie sich Schulprobleme vor 100 Jahren gestaltet haben.

  • Infos: 1. August, 14.30 Uhr, Treffpunkt beim «Lokal» neben dem Historischen Museum Luzern, ohne Voranmeldung. Kosten: 15 Franken

Für Freunde der urchigen Musik findet am 31. Juli abends in der Hofkirche in Luzern ein volkstümliches Konzert mit zwei Jodelchören, einem Alphorn-Ensemble und einem Hornquartett statt.

  • Infos: 31. Juli, 20 Uhr, Tickets ab 20 Franken

Ein alljährliches Brauchtum gibt es auch vor dem Luzerner Casino zu bestaunen (und weitherum zu hören): Der Artillerie-Verein Luzern feuert am 1. August am Vormittag seine Geschütze zu Ehren des Nationalfeiertags ab. Für jeden Kanton wird ein Kanonenschuss abgegeben – für die Eidgenossenschaft vier Kanonensalven.

  • Infos: 1. August, ab 10.15 Uhr

Typisch schweizerisch geht es auch in der Tribschen Badi zu und her: Trumpf ist angesagt, in der Badi wird gejasst.

  • Infos: 1. August, ab 10 Uhr, Anmeldung bis Donnerstagabend erforderlich. Die Teilnahme ist gratis, das Jassturnier findet nur bei gutem Wetter statt.

Was gibt es Schweizerisches als die Berge? Frühaufsteher bringt die Titlisbahn zwischen 4.15 und 5.30 Uhr auf den Gipfel, wo nach einer Wanderung zum Gipfelkreuz des Gross Titlis der Sonnenaufgang und ein Frühstück warten.

  • Infos: 1. August, früh: ab 4.15 Uhr. Tickets für Bahn und Frühstück ab 59 Franken, Anmeldung bis Freitagmittag möglich

Wem das zu früh ist, dem sei der Sonnenuntergang auf der Rigi oder dem Pilatus empfohlen – mit Sicht auf Höhenfeuer und Feuerwerk. Auf der Rigi gibt es am späten Abend (ca. 21.30 Uhr) ein Höhenfeuer, auf dem Pilatus einen Viergänger und Musik.

  • Infos: 1. August, abends. Rigi: 68 Franken (Bahn), Pilatus: 118 Franken (Bahn und Essen)

Apropos Berge: Im Verkehrshaus geht es die Eigernordwand hoch. Aber nur mit vollem Magen: Nach einem ausgiebigen Brunch wird der Film «Die Alpen» gezeigt.

  • Info: 9.15 bis 12 Uhr. Reservation erforderlich. Kosten: 45 Franken Erwachsene, 25 Franken Kinder

Wer das Feuerwerk vom Wasser aus sehen will, dem bieten sich auf dem Zuger- und Vierwaldstättersee mehrstündige Abendfahrten inklusive Nachtessen.

  • Info: Zug Bahnhofsteg, 19.30 bis 23.45 Uhr, Kosten: ab 89 Franken, Kinder 59 Franken. Luzern: Einstieg vor KKL, 19.30 bis 23.25 Uhr. Tickets sind ab 30 Franken (nur Fahrt) erhältlich, mehrere Dampfschiffe sind allerdings bereits ausgebucht oder nur noch ohne Tischreservation verfügbar.

Noch näher am Wasser ist, wer an der Seeüberquerung im Küssnachter Becken mitmacht. Allerdings: Nur gut trainierten Schwimmern wird empfohlen, die 1,8 Kilometer zwischen Merlischachen und Greppen zu absolvieren.

  • Info: 9 bis 11 Uhr. Anmeldung beim Schiffsteg Merlischachen oder im Seebad Greppen, 12 Uhr Start. Kosten: 30 Franken

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.