Thema: Rezension

  • zVg: Yonni Meyer alias Pony M. las am Freitag in der ausverkauften Zuger Chollerhalle.

    Eine Einführung ins «Meitlitum»

    Yonni Meyer besuchte mit ihrem neuen Buch «1982» die ausverkaufte Chollerhalle Zug. Wir waren zwar dabei, aber konnten nicht immer ganz folgen. Weiterlesen

  • zVg: Lüscher signiert nach der Lesung sein Buch.

    Ist Kraft stark?

    Wie ein Rhetorikprofessor ins Straucheln kommen kann, wenn er der Welt erklären soll, warum die Welt, so wie sie ist, gut ist. Davon erzählt Jonas Lüscher in seinem Roman «Kraft»: witzig, frisch und intelligent. Weiterlesen

  • Savino_Caruso: Die Inszenierung ist brutal, manchmal bis hin zur Lächerlichkeit.

    Eine Fabrik der Alpträume

    Fette Vetter und Oma Hommage präsentierten gestern ein verstörend mitreissendes Stück. Es geht um die Flucht vor der Gefangenschaft in die Welt der Träume. Ein politischer Gefangener flieht vor der Gewalt des Regimes in seine Träume, jedoch wird er auch dort überwacht. Weiterlesen

  • : Patric Gehrig als Markus der Kranführer im Südpol. (Bild: zvg)

    Ein Mann glänzt im Einmannstück

    Die freie Luzerner Theatergruppe «Zellstoff» brachte am Donnerstagabend die Premiere von «Die Einsamkeit des Kranführers» auf die Südpolbühne. 65 Minuten Theater, in welchen vor allem Patric Gehrig überzeugt. Weiterlesen

  • : Witzig und berührend – die Schlafsack-Szenen in «Anatomie der Angst 1/4». (Bild: jav)

    Kunst um der Kunst willen?

    Am Samstag gab es im Südpol ein Theater-Experiment zum Thema Angst zu sehen. Produktionsleiterin Annette von Goumoens betonte im Vorfeld, dass es auch scheitern dürfe. Gescheitert ist es nicht, doch für die weiteren Teile besteht noch viel Luft nach oben. Weiterlesen

  • Roland Schoeni: Der Samstagabend im KKL verzauberte mit Klassik und Zirkus.

    Zirkuszauber, Klassik und eine zu perfekte Akustik

    Am Samstagabend trat im KKL «A Circus Symphony» auf, eine Kombination aus klassischem Konzert und artistischen Einlagen. Die Südwestdeutsche Philharmonie begleitete dabei internationale Grössen der Zirkusakrobatik und entführte in eine zauberhafte Welt. Weiterlesen

  • : «Rykka» trat am Freitagabend in ganz intimem Rahmen in Sursee auf. (Bild: Sara Brühlmann)

    Grosse Stimmen, leiser Rahmen

    Auf der Bühne des Baulüüt in Sursee standen diesen Freitag grosse Namen: Rykka, welche die Schweiz 2016 am Eurovision Song Contest vertrat, spielte gemeinsam mit Singer Songwriter Timothy Jaromir. Ein Duo mit Potenzial für mehr. Weiterlesen

  • lfr: Einer redet, alle lachen: Kaya Yanar bei seinem Auftritt im Luzerner Saal.

    Zum Schreien: Ein Deutscher hält uns den Spiegel vor

    Am Donnerstagabend präsentierte Kaya Yanar im Luzerner Saal des KKLs vor ausverkauften Rängen sein Tourprogramm 2017 «Der Reiz der Schweiz». Darin karikiert er uns aus deutscher Sicht treffend, liebevoll, mit einem Auge fürs Detail und von Anfang bis Ende äusserst unterhaltsam. Weiterlesen

  • Laura Livers: Deftig, hart, komplex und komplett live: die Auftritte von Beardyman. 

    Von Mensch und Maschine

    Diesen Samstag beehrte mit Beardyman einer der ganz grossen Beatboxer die Schüür. Berühmt geworden durch seine Mischung aus Beatboxing, Comedy und pantomimischen Showeinlagen, hat er sich in den letzten Jahren der Konstruktion des perfekten Live-Setups verschrieben. Gestern stellte er das Ergebnis unter Beweis. Weiterlesen

  • Lina Friedrich: Hier gibt es nichts zu fotografieren: Das Konzert fand in absoluter Dunkelheit statt. 

    Hier gibt es nichts zu sehen, nur zu hören

    Am Freitagabend gastierten Sandro Schneebeli und Max Pizio in der Chollerhalle Zug und gaben im Rahmen einer Welttournee ihr «Konzert im Dunkeln» zum Besten. Die Musiker nahmen ihre Zuhörer mit auf eine musikalische Weltreise, vor allem aber auf eine unvergessliche Reise zu sich selbst. Weiterlesen