Thema: Gastgewerbe

  • lwo: Samuel Vörös wird das neue Restaurant im Neubau des TCL zusammen mit Dominik Grossenbacher betreiben. Er steht vor dem Restaurant Mill'Feuille auf dem Mühlenplatz.

    «Es wird kein Gault-Millau-Restaurant»

    Der Tennis Club Luzern Lido erweitert und saniert sein Clubhaus für 1,8 Millionen Franken. Entstehen soll auch ein neues Restaurant. Die beiden Luzerner Gastronomen Samuel Vörös und Dominik Grossenbacher wollen das Konzept umkrempeln. Das Tennis-Flair soll allerdings nicht ganz verschwinden. Weiterlesen

  • giw: Die Gäste im Restaurant Kränzlin werden von Wirt Müslüm Karkaoc bedient.

    «Kränzlin»-Knatsch: Cordon-Bleu-Maschine soll für Ruhe sorgen

    Der Cordon-Bleu-Zoff an der Bruchstrasse hat über die Schweiz hinaus für Aufsehen gesorgt – sogar der deutsche Privatsender «RTL» hat beim Pächter angerufen. Jetzt decken Anwohner den Wirt mit neuen Vorwürfen ein. Aber es gibt Hoffnung auf ein Happy-End. Weiterlesen

  • Fotolia: Man kann nur hoffen, dass hier alles sauber ist – Symbolbild aus einer Küche.

    Wie’s um die Hygiene steht, weiss nur der Inspektor

    Die Politik will nicht und der Lebensmittelinspektor darf nicht: Wenn es um Hygiene in Luzerner Restaurants geht, herrscht eisernes Schweigen. So kann man über Sünder nur spekulieren. Immerhin der Kantonschemiker schaut bei Nachlässigkeit besonders genau hin. Weiterlesen

  • les: Das Ehepaar Urs und Carin Truniger an der Obergrundstrasse.

    Neue Luzerner Beiz: Wer ist diese Melissa?

    Weil sich der Wirt des ehemaligen «Papillon» pensionieren liess, suchte die Gebäudeversicherung Luzern ein neues Wirtepaar. Dieses ist gefunden und bereits mitten in den Planungen, damit die Beiz im Mai eröffnet werden kann. Statt mit möglichst Extravagantem aufzutrumpfen, setzt das Paar lieber auf einen gesunden Mix. Weiterlesen

  • gwa / Bildmontage: Die Cordon-Bleu-Produktion im Restaurant Kränzlin an der Bruchstrasse stösst gewissen Nachbarn sauer auf.

    «Die klopfen Cordon-Bleu die ganze Woche hindurch»

    An der Bruchstrasse sorgt das Restaurant Kränzlin für rote Köpfe: Die Beiz klopft fleissig Cordon-Bleus und treibt einige Nachbarn damit auf die Palme. Ob der Wirt einlenkt? Weiterlesen

  • Montage zentralplus: Umtriebige Wirte und Köche: Sie belebten Luzern mit ihren Bars und Restaurants.
 

    «Ustrinkete» oder Neubeginn: In den Bars und Beizen war viel Betrieb

    Schliesst hier eine Knelle, schiesst dort eine Bar aus dem Boden: Es war ganz schön was los in der Luzerner Gastronomie dieses Jahr. Beizen, Bars und Cafés hielten uns auf Trab, die Leserschaft honorierte es mit grossem Interesse. Hier das Best of des Luzerner Gastro-Jahres. Weiterlesen

  • zVg: «Insektengarten». Eine cremige Versuchung, im wahrsten Sinne des Wortes.
 

    Wo in Luzern bald Heuschrecken und Mehlwürmer serviert werden

    Heuschrecken werden zur Delikatesse: Der Bundesrat erlaubt ab nächstem Frühling Handel mit und Verkauf von gewissen Insekten. Das beschäftigt auch Luzerner Beizer. Denn Insekten haben Trend-Potenzial. Aus ganz verschiedenen Gründen. Weiterlesen

  • Gian Waldvogel: Alois Keiser (rechts), Geschäftsführer Rathaus Brauerei, Julia Schwöbel, Verwaltungsratspräsidentin Gambrinus Gastronomie AG und Reinhard Knispel, Braumeister Rathaus Brauerei.

    Die «Braui» setzt neu auf Einheimische – und Ü30-Fasnächtler

    Nach einer zweimonatigen Renovationsphase zeigt sich die Rathaus-Brauerei Gaststätte eine Spur moderner. Nach dem überraschenden Pächter-Wechsel positioniert sich das Haus neu und will an alte Erfolge anknüpfen. Und während der Fasnacht will man der klassischen Beizenfasnacht Platz bieten – auch wenn nicht alle eingelassen werden. Weiterlesen

  • les: Ratan Ashrafuzaman und Bernadette Bucher Ashrafuzaman vor dem Gipsmodell ihres neuen Projekts.

    Hotelneubau an Steinenstrasse: Jetzt sprechen die Bauherren

    Das Masala und das Lion Lodge zwischen Zürich- und Steinenstrasse sollen einem neuen Hotel weichen. Einige Anwohner äusserten bei zentralplus scharfe Kritik wegen des Vorhabens. Im Interview zeigen die Bauherren zwar Verständnis dafür. Gleichzeitig erklären sie aber, dass ein Neubau eine Aufwertung mit sich bringe. Zudem sei der Abbruch des Gebäudes sowieso die einzige Option. Weiterlesen

  • lwo: Die beiden Gebäude zwischen Zürichstrasse und Steinenstrasse sollen einem Neubau weichen.

    Hotelneubau geplant – Anwohner fürchten «Monsterklotz»

    Der Plan eines Hausbesitzers sorgt für Aufruhr. Das Masala und das Lion Lodge zwischen Zürich- und Steinenstrasse sollen einem neuen Hotel weichen. Ein Neubau in der Schutzzone ist nicht unmöglich, sagt die Stadt, einfach werde es aber nicht. Einige Anwohner laufen jedoch bereits jetzt Sturm. Weiterlesen