Regionales Leben

  • wia: Gar nicht so klein: Der Wagen, in dem Weibel und Michel wohnen, ist erstaunlich geräumig.

    Leben und träumen auf 16 Quadratmetern

    Ein Paar sehnt sich nach einem einfachen Leben und hat den Rückzug in Zugs Hügellandschaft angetreten. Aurelio Weibel und Sophie Michel wohnen dort seit einem Jahr in einem liebevoll umgestalteten Bauwagen. Auch wenn der seine Tücken hat. Vor allem, wenn man fliessendes Wasser mag. Weiterlesen

  • gwi: Charles Wüest sitzt im Speisesaal seines Restaurants Chuchichäschtli in Reussbühl.

    Marschhalt für Militärmuseum: Erst die Beiz brummt

    Lange herrschte offener Krieg zwischen dem Krienser Gemeinderat und Charles Wüest. Inzwischen ist der Gastronom ausgezogen aus seinem Krienser Bunker und hat Frieden geschlossen mit der Vergangenheit. Sein neues Restaurant in Reussbühl läuft. Doch der Wiederaufbau des Militärmuseums verläuft nicht nach Plan. Weiterlesen

  • Cover Feuerhorn: So sehen sich die Zuger: Karikatur von der Frontseite des «Feuerhorns».
 

    Von Tännlers Champagnerrechnung und Gemeinderäten in der Lorze

    Die Zuger Politikerin Jolanda Spiess-Hegglin war jahrelang Star und Lieblingsopfer der Zuger Fasnachtszeitung «Das Feuerhorn». Heuer schiessen sich die anonymen Autoren der Freiwilligen Feuerwehr Zug auf die Verantwortlichen des «Zuger Finanzdebakels» ein. Und verraten auf gewohnt boshafte Weise Peinlichkeiten aus dem lokalen Geschehen. Weiterlesen

  • AURA/Emanuel Ammon: Sich zum Affen macht nur, wer vor lauter Programm den Überblick verliert.
 

    Hier steppt der Bär ... äh, der Huerenaff

    Ab Donnerstagfrüh bebt, knallt und trötet es wieder in allen Luzerner Gassen – so laut, dass manch einem der Kopf schwirrt. zentralplus hilft, im fasnächtlichen Chaos den Überblick zu behalten. So kann die fünfte Jahreszeit beginnen! Weiterlesen

  • zvg. Zuger Chesslete: Fasnacht ist anstrengend: Guuggen spielen quasi Non-Stop von Schmudo bis Aschermittwoch.

    Glück gehabt: zentralplus führt durch die Zuger Fasnacht

    Wir wissen, wo die lautesten Guggen und wildesten Bälle in Zug zu finden sind: zentralplus führt Sie durch die Fasnacht. Und das Programm hat es in sich. Es beginnt mit 24 Stunden Non-Stop-Party und endet mit einem Geheimtipp für Wagenbauer-Fans. Wo das möglich ist? Schauen Sie selbst. Weiterlesen

  • : Am «Fäälimärt» in Sursee wurde am Dienstag rege gehandelt. (Bild: jav)

    Einheimischer Pelz am «Fäälimärt» – zu Tiefpreisen

    Wer Pelz tragen und sich dabei nicht schlecht fühlen will, der setzt am besten auf Schweizer Rotfuchspelz. Kaufen kann man den etwa am regionalen «Fäälimärt» in Sursee. Ein Besuch in einer anderen Welt, in der die finanziellen Zeichen auch schon besser standen. Weiterlesen

  • mbe: Die Taube in der Zuger Altstadt soll fünf Jahre nach der Schliessung zu neuem Leben erwachen.

    Taube: Nun wird's doch wieder ein Restaurant

    Das Gasthaus Taube in der Zuger Altstadt wird tatsächlich wieder auferstehen. Der Hauseigentümer will ein modernes Restaurant mit dem Namen «Taube» dort realisieren. Eine Baubewilligung hat er bereits. Vor einem Jahr war noch von einer «Teestube» die Rede. Weiterlesen

  • zvg: Die drei innovativen Köpfe hinter der Sinnvoll Gastro: Philippe Giesser, Simon Feigenwinter und Heinrich Michel (von links).

    Gastro-Querdenker planen Gartenbeiz in Reussbühl

    Erst haben sie die Lindenstrasse aufgemischt, nun soll ein Lokal das Mittagsangebot im Mega-Entwicklungsgebiet Luzern Nord beleben. Die drei Restaurantbetreiber von Sinnvoll Gastro setzen dabei auf einfache Küche und velofahrende Gäste. Wie lange die Beiz bleiben darf, steht noch nicht fest. Weiterlesen

  • wia: Sie fahren häufig Zug? Dann ist Ihnen dieses Haus bestimmt schon aufgefallen. Nur, wer wohnt bloss da drin?
 

    Wer nur wohnt in diesem Chamer Hexenhaus?

    «Oh, schöö...», und schon ist es vorbeigeflitzt, das Pförtnerhäuschen. Das schmucke Haus, das die Villette in Cham säumt, steht eingepfercht zwischen Veloweg und Bahnhauptachse Luzern – Zürich. Wer wohl da wohnt?, wundern wir uns. Und laden uns kurzum selbst zum Kaffee ein. Weiterlesen

  • mam: Der Zuger Hip-Hop-Club Biggies schliesst Ende Februar.

    Im Biggies spielt bald der letzte Rap

    Herber Schlag für Leute, die gern spätabends in Bars abhängen und Hip-Hop mögen: Das Biggies am Zuger Bundesplatz macht dicht. Auch im Gotthardhof kommt’s zu einem Wechsel. Weiterlesen