Regionales Leben

  • zVg: Mascha hat chronische Rückenschmerzen und braucht wohl bis an ihr Lebensende Medikamente.

    Bisschen launisch, aber auch verschmust

    Das Büsi Mascha sucht nach einem neuen Zuhause. Wegen ihrer Rückenschmerzen ist sie derzeit im Tierheim, was ihr aber gar nicht passt. Wer erbarmt sich dieser mal launischen, mal sehr verschmusten Katze? Weiterlesen

  • pbu: Die Hotelfachschule César Ritz zieht ins ehemalige Kino Limelight. Noch herrscht dort eine Baustelle. Brigit Black (links), die akademische Leiterin, und Arlette Pfeiffer, die Direktorin der Schule, können die Eröffnung kaum erwarten.

    Nach fast fünf Jahren Leerstand: Aus Kino wird Konditor-Schule

    Torten und Kuchen statt cineastischer Leckerbissen: Die Umbauarbeiten im ehemaligen Kino Limelight sollen im April abgeschlossen werden. Damit geht ein Stück Luzerner Kinogeschichte definitiv zu Ende. Der Geist des Traditionshauses – plus ein Anwohner – zeigten sich allerdings äusserst bockig. Weiterlesen

  • Natalie Ehrenzweig: So sah das Wärterhüüsli entlang des Zentralbahntrassees im Sommer aus.

    Neubad buhlt um ausrangiertes Wärterhäuschen

    Es ist alt, klein, verlottert – und wird genau deswegen umgarnt. Etwa vom Kulturzentrum Neubad. Doch ob das alte Wärterhäuschen im Steghofquartier jemals zwischengenutzt werden kann, ist ungewiss. Weiterlesen

  • mbe.: «Ich habe mir mit Mama Rosi einen Traum erfüllt»: Namensgeberin Patrizia Rosi, mit ihrem Mann Humphrey Cox.

    «Mama Rosi» tüftelt an neuen Produkten

    Vor zwei Jahren haben Patrizia Rosi und ihr Mann Humphrey Cox ihren Tearoom «Mama Rosi» in Baar eröffnet. Inzwischen hat sich dieses zu einem beliebten Treff für Expats-Mütter entwickelt. Es wird gebacken und gekocht, aber auch neue Produkte wie vegane Gelati werden ausgetüftelt. Ein Augenschein. Weiterlesen

  • giw: Die Gäste im Restaurant Kränzlin werden von Wirt Müslüm Karkaoc bedient.

    «Kränzlin»-Knatsch: Cordon-Bleu-Maschine soll für Ruhe sorgen

    Der Cordon-Bleu-Zoff an der Bruchstrasse hat über die Schweiz hinaus für Aufsehen gesorgt – sogar der deutsche Privatsender «RTL» hat beim Pächter angerufen. Jetzt decken Anwohner den Wirt mit neuen Vorwürfen ein. Aber es gibt Hoffnung auf ein Happy-End. Weiterlesen

  • les: Das Ehepaar Urs und Carin Truniger an der Obergrundstrasse.

    Neue Luzerner Beiz: Wer ist diese Melissa?

    Weil sich der Wirt des ehemaligen «Papillon» pensionieren liess, suchte die Gebäudeversicherung Luzern ein neues Wirtepaar. Dieses ist gefunden und bereits mitten in den Planungen, damit die Beiz im Mai eröffnet werden kann. Statt mit möglichst Extravagantem aufzutrumpfen, setzt das Paar lieber auf einen gesunden Mix. Weiterlesen

  • Montage zentralplus: Umtriebige Wirte und Köche: Sie belebten Luzern mit ihren Bars und Restaurants.
 

    «Ustrinkete» oder Neubeginn: In den Bars und Beizen war viel Betrieb

    Schliesst hier eine Knelle, schiesst dort eine Bar aus dem Boden: Es war ganz schön was los in der Luzerner Gastronomie dieses Jahr. Beizen, Bars und Cafés hielten uns auf Trab, die Leserschaft honorierte es mit grossem Interesse. Hier das Best of des Luzerner Gastro-Jahres. Weiterlesen

  • Emanuel Ammon/AURA: Die Gemeinde Hasle im Entlebuch.

    Oh du naturnaher Stern in der Idylle!

    Wenn Gemeinden für sich werben, tun sie das gern mit Metaphern, gefälligen Adjektiven und Wörtern, die Dörflichkeit und Herzlichkeit versprühen. zentralplus hat sich durch die Websites der 83 Luzerner Gemeinden geklickt, Parolen gesammelt und eine Hassliebe entwickelt. Weiterlesen

  • zVg: Impression vom letztjährigen Weihnachtsmarkt in Zug. Am Mittwochabend startet die Ausgabe 2016.

    Lukrativer Sonntagsverkauf – aber nur für gewisse Geschäfte

    Am Mittwoch beginnt der Zuger Weihnachtsmarkt. Die Organisatoren haben bei der Stadt erreicht, dass die Geschäfte rund um den Markt ebenfalls bis 21 Uhr und am Sonntag offen haben dürfen. Der Stadtrat hat dafür eine Sonderbewilligung erteilt. Was gut gemeint ist, könnte allerdings für Knatsch sorgen. Weiterlesen

  • Gian Waldvogel: Florian Krauer, Geschäftsführer und Co-Barchef in der neuen Bar Zur Freiheit

    Gastro-Jungspunde wollen «Knelle» zu schicker Bar ummodeln

    Das ehemalige Restaurant zur Freien Schweiz an der Neustadtstrasse bekommt neue Besitzer. Drei Luzerner eröffnen am 7. Dezember die Bar «Zur Freiheit». Der Geschäftsführer und Co-Barchef ist sowohl für Live-Bands als auch Barbecues im Sommer zu haben. Bleibt dabei der Geist der Traditionsbeiz erhalten? Weiterlesen