zentralplus zeigt, wo man während der Festtage ausgehen kann.
  (Bild: Bildmontage: pze)
Kultur Freizeit

zentralplus zeigt, wo man während der Festtage ausgehen kann.   (Bild: Bildmontage: pze)

Mit diesen 17 Partys vergessen Sie 2016

7min Lesezeit

Wer dem festtäglichen Smalltalk, den immergleichen Familienfesten oder dem tristen Singledasein entfliehen will, dem hilft zentralplus. Die neuen Wollsocken in die Tanzschuhe gesteckt und los geht’s: Wir zeigen 17 Möglichkeiten, um das Jahr feuchtfröhlich ausklingen zu lassen.

Pascal Zeder

2016 war kein Zuckerschlecken – es war geprägt von Negativschlagzeilen: Justin Biebers Instagram Account gelöscht, Pietro und Sarah Lombardi getrennt, Gölä macht jetzt Politik, no more Brangelina. Dazu auch Relevantes: Trump, Erdogan, was halt so alles in den Jahresrückblicken kommt. Das nächste Jahr soll also besser werden: zentralplus zeigt 17 Partys, um 2017 einzuläuten. Auf dass es ein besseres Jahr wird! 

Tanzen an Heiligabend und Weihnachten

1.) Im Bourbaki steigt die jährliche «Weihnachtsparty», bei der Radio 3FACH ab 22 Uhr zum Feiern einlädt. Für 3Fach-Members ist es wie jedes Jahr gratis.

2.) Ebenfalls um 22 Uhr geht es los in der Haifish Bar: Gemütliches Après-Familienessen-Beisammensein gibt es an den «Hai-Nachten».

3.) Weiter mischen die «Livin’ Spirits» aus Genf die Musikbar El Barrio an der Baselstrasse auf: «X-Mas in Dub» – Beginn 22 Uhr.

Weihnachten im Bourbaki: Ab 22 Uhr geht los, für 3FACH-Members gratis.
Weihnachten im Bourbaki: Ab 22 Uhr geht’s los, für 3FACH-Members gratis. (Bild: facebook)

4.) Für die noch Späteren steigt um 23 Uhr im Uferlos die «Ufi Weihnacht» mit Nici Faerber, Piroleau aka Pablo Einzig und Sous Sol.

5.) Ab 23 Uhr 59, also immernoch 24. Dezember notabene, heisst es in der Kegelbahn: «Tanz den Jesus Christus»: New Wave und Punk mit Heidi und Rupert Roy. An der Baselstrasse feiert man typisch laut und verraucht.

6.) Wer Heiligabend trotz allem zu Hause verbracht hat, oder wer katerresistent ist, der geht am 25. Dezember in den Sedel. Dort steigt die «Elektronische Tanzwirtschaft V2.34». Heisse Techno-Revoluzzerparty, präsentiert von «Genoss Produktion».

Keine Verschnaufpause zwischen Weihnachten und Neujahr

7.) Im Le Théâtre in Kriens wird zwischen dem 27. und dem 31. Januar das Musical «Summer of ’85» aufgeführt. Geschichten über die Herausforderungen der Liebe und mit den grossen Hits der 80er-Jahre. Wer es verpasst, kein Problem: Die Vorstellungen laufen bis im Februar. 

8.) Ebenfalls am 27. beginnt in der Gewerbehalle die dreitägige Konzertserie «Cross-Mas». Dreimal Konzert, dreimal anschliessend ein DJ-Set – man kann also auch unter der Woche prima weiterfeiern. Start der Sause ist jeweils 21 Uhr.

9.) Wer es gerne geselliger hat, bei dem könnte «Comedy im Madeleine» am 29. Dezember auf dem Programm stehen. Johnny Burn moderiert durch den Abend und präsentiert Gäste wie Renato Kaiser, Sergio Sardella und Johannes Dullin. Hier ist bereits um 20.15 Uhr Showtime (zentralplus verlost Tickets).

10.) Am 30. Dezember heisst es dann «I said a hip hop, the hippie, the hippie, to the hip, hip hop, and you don’t stop, a rock it to the bang bang boogie, say, up jump the boogie, to the rhythm of the boogie, the beat.» Die «Sugar Hill Gang» besucht das Konzerthaus Schüür. Unterstützt werden die Hip-Hop-Urgesteine vom Kollektiv «Zuger Shuger».

Falls Ihnen der legendäre Song noch nicht im Ohr hängt, schauen Sie dieses Video an:

 

11.) Noch wilder wird es in der Bar 59. Dort findet die «Psy Prog Friday»-Goaparty statt – gut möglich, dass da Gewisse bis ins neue Jahr durchstampfen.

Silvester: Sedel, Südpol, Schüür und Schlager

Nun also zu Silvester:

12.) Im Norden der Stadt, unserem lieben Sedel, heisst die Silvesterparty «Nostradamus». Das «Wave Theatre Team und Freunde» organisieren 13 DJs auf drei Floors. Wer den Weg ins alte Gefängnis auf sich nimmt, kommt sicher auf seine Kosten.

13.) Im Bourbaki steigt die «Silvesterparty» mit dem Synth-Duo «Phase IV» und mit mehreren weiteren DJs wird bis in die Morgenstunden gefeiert. Und: Man unterstützt damit das angeschlagene Gratis-Openair «Funk am See».

14.) Wer mit der Musik von heute nichts mehr anzufangen weiss: kein Problem! Auch für euch gibt es die passende Party: Im Stadtkeller werden bei der «Silvester Night» Coversongs aus den 60er- bis 90er-Jahren gespielt. Dabei heizt die Zuger Rock- und Partyband «7tcover» den Besuchern ein, bevor DJ Michel Richter mit Oldies für Stimmung sorgt.

Hauptsache noch im 2016: Dies Silvesterparty im Uferlos startet um 23 Uhr 59.
Hauptsache, noch im 2016: Die Silvesterparty im Uferlos startet um 23.59 Uhr. (Bild: facebook)

15.) Das Konzerthaus Schüür feiert ihren «Silvesterzauber by Hörperlen». Dort dabei sind das Trio «Trinidad» aus Bern, «derMädchen&dasJunge» und «eulenatelier». Start in der Tribschenstrasse: 22 Uhr.

16.) Wo man sich sputen muss, um noch aufs Neue Jahr anstossen zu können, ist im Uferlos. Dort beginnt die Silvesterparty «Outcast Society Cruise» um 23 Uhr 59. Grösste Wahrscheinlichkeit also, dass man das neue Jahr in der Warteschlange vor dem Club am Geissensteinring beginnt.

17.) Und natürlich gibt es auch die Silvesterfeier, die gar keine Silvesterfeier ist: Im Südpol beginnt die Party nämlich erst um 1 Uhr, also schon im neuen Jahr. «Früher war mehr Lametta» ist eine Deep House Party, präsentiert von der Alpineum Kaffeehaus Bar.

 

Alle und mehr Events findest du hier in unserem Veranstaltungskalender!

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr Kultur