• Xi stellt sich gegen Protektionismus

    Der chinesische Präsident Xi Jinping hat sich gegen wirtschaftliche Abschottung ausgesprochen. Anlässlich seines Staatsbesuchs in der Schweiz sagte er vor Wirtschaftsvertretern, dass Protektionismus für eine engere weltweite... Ausklappen
  • Mehrere neue Abkommen mit China

    Am zweiten Tag des Staatsbesuch des chinesischen Präsidenten Xi Jinping in der Schweiz haben Xi und Bundespräsidentin Doris Leuthard die guten Beziehungen der beiden Länder gelobt. «Es gibt noch Spielraum für Verbesserungen»,... Ausklappen
  • Branche nimmt Trumps Äusserungen ernst

    Der Verband der deutschen Automobilindustrie (VDA) nimmt Donald Trumps neue Androhung hoher Importzölle für die Autobranche ernst. «Allerdings muss sich erst noch zeigen, ob und wie diese Ankündigungen künftig von der... Ausklappen
  • Luxottica und Essilor planen Fusion

    Der italienische Brillenhersteller Lux-ottica und der französische Brillenglashersteller Essilor wollen fusionieren, wie sie mitgeteilt haben. Das neue Unternehmen werde einen Jahresumsatz von 15 Milliarden Euro haben und mehr als... Ausklappen
  • Bienensterben: So hat Syngenta Forscher eingeseift

    Ein Forscher spricht darüber, wie Konzerne Forscher und Universitäten gefügig machen. Die Tabakindustrie hatte es vorgemacht. Weiterlesen
  • Amusement für die Bourgeoisie – nachhaltig

    Mit «High (Du weisst wovon)» geht es rund im Schiffbau des Schauspielhauses Zürich Weiterlesen
  • Seoul: Haftbefehl gegen Samsung-Chef

    Ermittler in Südkorea haben einen Haftbefehl für den De-facto-Chef des Mischkonzerns Samsung wegen Bestechungsvorwürfen beantragt. Der Antrag zur Verhaftung von Lee Jae-yong wurde bei einem Gericht in Seoul gestellt, wie der... Ausklappen
  • Ungleicher war das Geld nie verteilt

    Noch nie in der jüngeren Geschichte war der Wohlstand weltweit so ungleich verteilt wie heute. Das ist das Ergebnis einer Studie, die die Entwicklungsorganisation Oxfam vorgestellt hat. Demnach besitzen die acht reichsten... Ausklappen
  • Facebook will Fake News bekämpfen

    Das US-amerikanische Unternehmen Facebook will in Deutschland gegen Falschmeldungen auf seiner Plattform vorgehen. Eine entsprechende Faktenprüfung werde in den nächsten Wochen eingeführt. Im Fokus stehen eindeutige... Ausklappen
  • Chinas Präsident Xi eingetroffen

    Der chinesische Präsident Xi Jinping hat seinen Staatsbesuch in der Schweiz begonnen und ist vom Gesamtbundesrat empfangen worden. Begleitet wird Xi von seiner Gattin Peng Liyuan und einer grösseren Delegation. Für die... Ausklappen
  • Tausende Kunstwerke nicht auffindbar

    Aus den Kunstsammlungen von Bund, Kantonen und Städten sind mehrere tausend Werke spurlos verschwunden. Das berichtet die «Sonntagszeitung». So würden etwa in der Kunstsammlung des Bundes rund 450 Objekte als vermisst geführt. In... Ausklappen
  • Die Finanzindustrie hat die Politik fest im Griff

    Jahre nach der Finanzkrise betreiben Grossbanken weiter in erster Linie Wettgeschäfte. Im Pleite-Fall zählen sie auf Staatshilfe. Weiterlesen
  • Mexiko: Firma will Ford-Autos meiden

    Nach dem Rückzieher des Autokonzerns Ford bei seinen Investitionen in Mexiko will eine grosse Tourismusfirma keine Autos des Unternehmens mehr kaufen. «Wir sehen die Entscheidung von Ford mit grosser Sorge», schrieb die Firma... Ausklappen
  • Geldstrafe für Ratingagentur Moody's

    Im Rechtsstreit um geschönte Kreditbewertungen hat sich Moody's mit dem US-Justizministerium und 21 Bundesstaaten auf einen Vergleich geeinigt. Man werde knapp 864 Mio. Dollar zahlen, heisst es in einer Mitteilung der... Ausklappen
  • Bund warnt vor spätem Franken-Schock

    Die Schweizer Regierung wünscht sich eine Abschwächung des Franken. Die vor allem zum Euro starke Währung habe die Gewinnmargen mancher kleiner und mittlerer Unternehmen KMU in der Schweiz gedrückt und ihre Investitionsfähigkeit... Ausklappen
  • Autor des Romans "Der Exorzist" ist tot

    Im Alter von 89 Jahren ist der Autor des Horror-Romans "Der Exorzist", William Peter Blatty, gestorben. Das teilte der Regisseur der berühmten Verfilmung des Romans, William Friedkin, mit. Blatty starb demnach im US-Bundesstaat... Ausklappen
  • US-Bank Morgan Stanley gebüsst

    Die US-Bank Morgan Stanley ist von der US-Börsenaufsicht SEC wegen zu hoher Gebühren bestraft worden. Das Investmenthaus habe ein Bussgeld von 13 Mio. Dollar akzeptiert, teilte die Behörde mit. Morgan Stanley war beschuldigt... Ausklappen
  • Milliardenvergleich in Airbag-Skandal

    Das US-Justizministerium hat sich mit dem japanischen Auto-Zulieferer Takata auf einen Vergleich in der Höhe von einer Milliarde Dollar geeinigt. Die Zahlung erfolgt im Zusammenhang mit fehlerhaften Airbags. Das Unternehmen habe... Ausklappen
  • Abgas: Justiz ermittelt gegen Renault

    Die französischen Behörden untersuchen nun vertieft, ob auch der Autokonzern Renault Abgaswerte manipuliert hat. Die Pariser Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen an drei Untersuchungsrichter übertragen. Nach Bekanntwerden des... Ausklappen
  • Ari Rath 92-jährig in Wien gestorben

    Der Journalist und Zeitzeuge Ari Rath ist tot. Der Ex-Chefredaktor der «Jerusalem Post» starb mit 92 Jahren in einer Wiener Klinik, wie das Spital eine Meldung von "Der Standard" bestätigte. Rath musste als Sohn einer jüdischen... Ausklappen

Blogs