• Switzerland First! : Luzerner SVPler bringt noch eine MEI

    Und weils so schön ist gleich nochmals: Die Initiative «Zuerst Arbeit für Inländer» von Richar Koller soll die Zuwanderung stoppen und die Personenfreizügigkeit kündigen. Weiterlesen
  • Luzerner Polizei zvg.: Vandalen schlugen eine Autoscheibe ein.
 

    Eingeschlagene Heckscheibe zur Fasnachtszeit

    Unbekannte haben am letzten Freitag in Schötz Blumentöpfe rumgeworfen und eine Autoscheibe eingeschlagen. Weiterlesen
  • Pilatusbahnen kapitulieren vor Sturm

    Ab 14 Uhr steht die Gondelbahn auf die die Fräkmüntegg still: Die erwarteten Winde sind wohl zu stark. Weiterlesen
  • Zuger sind Rekord-Auto-Käufer

    Zuger haben mehr Autos als alle anderen: Auf rund jeden Dritten Zuger kommt ein Personenwagen. Die Zahl der neu zugelassenen Autos wächst sogar stärker als die Bevölkerung selbst. Weiterlesen
  • Cham verliert seinen höchsten Weihnachtsbaum

    In Cham sägten Spezialisten den 130-Jährigen Mammutbaum um: Er war von Pilz befallen. Das Holz des Riesen kommt aber noch nicht auf den Kompost. Weiterlesen
  • VERKEHRSHAUS DER SCHWEIZ: Der Verein Verkehrshaus der Schweiz feiert dieses Jahr sein 75-Jahr-Jubilaeum. Schulkinder aus dem Würzenbachquartier feiern die Eröffnung des Verkehrshauses am 1. Juli 1959.

    Uff: Beinahe hätten die Zürcher das Verkehrshaus bekommen!

    Luzern ohne Verkehrshaus? Beinahe wäre das meistbesuchte Museum der Schweiz in Zürich gebaut worden. Wieso es doch noch an den richtigen Platz kam und was zum Teufel eigentlich die Post mit Verkehr zu tun hat. Weiterlesen
  • Nochmals mehr: 44'000 verfolgen den Wey-Umzug

    Der zweite Teil der Luzerner Fasnacht ist in vollem Gange – und das Wetter prächtig. Nachdem bereits am «Schmudo» Zehntausende durch Luzerns Gassen strömten, besuchten diesen Montagnachmittag gar 44'000 Fasnächtler den Wey-Umzug. Weiterlesen
  • Wächst der Kanton Zug zu rasant?

    Die Alternative-die Grünen befürchtet, dass der Kanton Zug bald eine einzige Grossstadt ist. Sie fordert daher im Richtplan verbindliche Deckel für die Zahl der Einwohner und der Arbeitsplätze. Auch der Verkehr bereitet der Partei Sorgen. Weiterlesen
  • mam: Energiereservoir Zugersee: Dieses wollen die WWZ anzapfen.

    80 Prozent des Kohlendioxids soll weg

    Die Wasserwerke Zug wollen im grossen Stil Kälte und Wärme aus dem Zugersee ziehen (zentralplus berichtete). Die Stadt Zug legt nun einen Konzessionsvertrag vor, mit dem die WWZ grünes Licht für ihr Generationenprojekt Circulago bekommen. Weiterlesen
  • Marcel Tobler/zvg: Die Gewinner des Zuger Preises für Zivilcourage 2015 bei der Preisübergabe. V.l.n.r.: Pirmin Andermatt, Sicherheitschef Baar, Tereza und Robert Paljuca, Beat Villiger, Sicherheitsdirektor Kanton Zug.

    Wer hat 2016 besonders viel Zivilcourage gezeigt?

    Der Kanton Zug sucht bis 7. April mutige Menschen, die engagiert und uneigennützig handeln, um anderen Menschen zu helfen. Einer davon gewinnt 1000 Franken für den «Zuger Preis für Zivilcourage». Weiterlesen
  • SRF/Oscar Alessio/Montage zentralplus: Late-Night-Talker Dominic Deville wird vom SRG-Ombudsmann zurückgepfiffen.

    Laferi Deville bekommt aufs Dach

    Der SRG-Ombudsmann Roger Blum sagt «Deville Light Night» sei «mehrfach eine Propagandasendung für die Atomausstiegsinitiative» gewesen und rügt den Luzerner Satirikers Dominic Deville wegen des Verstosses gegen das Vielfältingkeitsgebot. Weiterlesen
  • screenshot: Der Unfall geschah am Laubersgrat zu Beginn der Variantenabfahrt (roter Pfeil).

    Freerider in Engelberg tödlich verunglückt

    Ein 19-Jähriger Deutscher stürzte am Samstag bei der Abfahrt über Laub tödlich ab. Eine Schneewechte am Grat hatte nachgegeben. Weiterlesen
  • wia: Die Aussicht aus dem Haus «Catharina». Hier blickt man direkt auf die Firma Sika.

    Zuger Regierung wegen Trumps «Schandmauer» befragt

    Produkte des Baarer Konzerns Sika sollen an der geplanten Grenz-Mauer von US-Präsident Donald Trump verbaut werden. Profitiert der Kanton Zug via Steuern davon? Und ruiniert das Unternehmen mit diesem Geschäft den guten Ruf des Kantons Zug, will der alternativ-grüne Kantonsrat Andreas Lustenberger in einer Interpellation von der Zuger Regierung wissen. Weiterlesen
  • : Emil wird seine ehemalige Wohnung in Montreux nicht los.

    Emil wird seine Luxuswohnung nicht los

    Der Luzerner Kabarettist Emil wohnt mit seiner Frau Niccel seit zwei Jahren in Basel. Dennoch haben die beiden noch immer eine Altlast in Montreux, ihrem früheren Wohnort. Denn das Paar findet keinen Käufer für die Luxus-Wohnung. Und das verursacht für Emil wiederum Kosten. Weiterlesen
  • zVg: Die Zuger JUSO wehrt sich gegen die Aussage des Sika-Chefs, dass der Konzern «in welcher Form auch immer» an Trumps geplanter Mauer beteiligt sein werde.

    «Trump first, Sika second?» fragt sich die Zuger JUSO

    Sika-Chef Jan Jenisch hat bei der Bilanzmedienkonferenz am Freitag mitgeteilt, dass die Firma mitbeteiligt sei, sollte Trump die Mauer zwischen den USA und Mexiko tatsächlich bauen. Die Zuger Juso findet das gar nicht lustig. Und demonstrierte am Samstag vor der Sika. Weiterlesen
  • Luzerner Polizei: Diese Täter haben am Samstag die Tankstelle beim Bodenhof 5 überfallen. Sie sind auf der Flucht.

    Raubüberfall auf Tankstelle im Littauer Boden

    Am Samstagabend wurde der Tankstellen-Shop am Bodenhof 5 in Luzern von zwei unbekannten Tätern überfallen. Sie bedrohten mit Waffen eine Angestellte. Mit einer Geldbeute gelang ihnen die Flucht in unbekannte Richtung. Weiterlesen
  • 13'000 Fasnächtler am Rüüdigen Samstag

    Mehrheitlich verlief der «Rüüdige Samstag» ganz friedlich, teilt die Luzerner Polizei mit. Ab Mittag bis Mitternacht waren viele Fasnächtler und Besucher in der Altstadt. Am Abend musste wegen der vielen Leute unter der Egg der Rathaussteg im Einbahnverkehr geführt werden.  Weiterlesen
  • zentralplus: Damit Skifahrer leichter nach Andermatt kommen, soll ein Fern-Skibus eingerichtet werden.

    Bald Skibusse von Luzern und Zug nach Andermatt?

    Mit dem Gotthard-Basistunnel ist man zwar schnell in Lugano, doch verzeichnen kleinere Ortschaften in den Alpen klare Nachteile im Gegensatz zu früher. Weil der öV-Weg nach Andermatt für Pendler mühselig ist, will die Andermatt Swiss Alps AG ein eigenes Busnetz gründen. Das bringt auch Vorteile für Zentralschweizer Städte. Weiterlesen
  • Google Streetview: Die Rigi-Apotheke muss bald einem lukrativeren Geschäft weichen.

    Luzerner Rigi-Apotheke schliesst ihre Türen

    Das Lädelisterben in der Luzerner Altstadt geht weiter. Die Rigi-Apotheke an der Grendelstrasse 2 muss einer Münchner GmbH weichen. Noch ist unklar, wie das Ladenkonzept künftig aussehen wird. Weiterlesen
  • Schaufenster in Wolhusen eingeschlagen

    In der Nacht vom Freitag auf den Samstag wurde in Wolhusen ein Schaufenster eingeschlagen. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen. Weiterlesen

Blogs