«Goldener Violinschlüssel» für Luzerner Organist

2min Lesezeit

Wolfgang Sieber ist seit Jahrzehnten eine konstante Grösse im Bereich der klingenden Folklore. Für seine Verdienste erhält der Organist der Hofkirche St. Leodegar Luzern nun die Auszeichnung «Goldener Violinschlüssel». Als Solist ist er ein über die Landesgrenzen hinaus gefragter Musiker.

Mit Wolfgang Sieber wird 2014 eine Persönlichkeit mit dem «Goldenen Violinschlüssel» geehrt, die sich mit ihrer offenen, persönlichen wie auch musikalischen Art intensiv für eine vielseitige Schweizer Folklore engagiert. Sieber, der 2009 mit dem Kunst- und Kulturpreis der Stadt Luzern ausgezeichnet wurde, gilt als weltoffener Künstler, der keine Berührungsängste kennt und musikalische Brücken zwischen der Volksmusik und der Liturgie schlägt, wie das «Radio SRF» berichtet.

Konzerte finden grosse Beachtung

Da ihm die Schweizer Folklore besonders am Herzen liegt, schafft er einzigartige Kompositionen für Orgel mit Jodel, Alphorn, Büchel und zahlreichen weiteren Instrumenten. Sieber organisiert jedes Jahr zahlreiche volkstümliche Konzerte in der Hofkirche. Die Aufführungen zum Nationalfeiertag oder zum Bettag finden jeweils besonders grosse Beachtung.

Neben seiner Tätigkeit als Interpret und Komponist engagiert sich Sieber als Pädagoge mit Kindern und Jugendlichen sowie in der Konzertausbildungsklasse (Orgel) des Schweizerischen Musikpädagogischen Verbands SMPV. 

Die offizielle Verleihungsfeier «Goldener Violinschlüssel 2014» für Wolfgang Sieber findet am Samstag, 18. Oktober 2014, in der Hofkirche St. Leodegar Luzern statt.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region