Das Hallenbad Allmend. Im Vordergrund das Springerbecken. (Bild: zvg / Hallenbad Luzern AG)
Aktuell

Das Hallenbad Allmend. Im Vordergrund das Springerbecken. (Bild: zvg / Hallenbad Luzern AG)

Vom Stadionmanager zum obersten Bademeister

3min Lesezeit

Der bisherige Stadionmanager Reto Mattmann bleibt auf der Allmend: Er wird neuer Geschäftsführer der Hallenbad Luzern AG. Er folgt auf Stefan Schlatter, der zehn Jahre lang Herr über die Luzerner Bäder war.

Reto Mattmann wechselt von seinem Job als Stadionmanager bei der Swissporarena an die Spitze der Hallenbad Luzern AG. Er folgt auf Stefan Schlatter, der sich im vergangenen Dezember entschlossen hat, nach 10 Jahren eine neue Tätigkeit anzupacken (lesen Sie hier unser grosses Interview mit ihm). Schlatter bleibt noch bis Ende März 2017 im Hallenbad tätig.

Reto Mattmann startet am 1. Mai beim Hallenbad als Geschäftsführer. Das Hallenbad Allmend existiert diesen August fünf Jahre. Seit der Eröffnung haben über 1 Million Gäste das Hallenbad genutzt oder einen Kurs besucht.

Reto Mattmann: Jetzt noch Stadionmanager, bald Herr über die Luzerner Bäder.
Reto Mattmann: Jetzt noch Stadionmanager, bald Herr über die Luzerner Bäder. (Bild: zvg)

Die AG führt im Auftrag der Stadt Luzern das Hallenbad auf der Allmend, das Strandbad Tribschen und das Waldschwimmbad Zimmeregg. Zusätzlich betreibt das Unternehmen das Sportcenter Würzenbach sowie das Eiszentrum Luzern auf Mandatsbasis. Die Gesellschaft steht im Eigentum der Stadt Luzern.

Stefan Schlatter hat seinen Entschluss, das Unternehmen zu verlassen, auf Ende November dem Verwaltungsrat eröffnet. Seit Ende Dezember ist seine Stelle ausgeschrieben.

Stefan Schlatter, scheidender Geschäftsführer der Hallenbad Luzern AG, vor dem Schwimmerbecken im Hallenbad auf der Allmend.
Stefan Schlatter, scheidender Geschäftsführer der Hallenbad Luzern AG, vor dem Schwimmerbecken im Hallenbad auf der Allmend. (Bild: pbu)

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region