Erst am Seeufer kam das Auto zum Stillstand. (Bild: Zuger Polizei)
Aktuell

Erst am Seeufer kam das Auto zum Stillstand. (Bild: Zuger Polizei)

1min Lesezeit

Ein Autolenker ist am Mittwochmorgen von der Strasse abgekommen und am Ufer des Ägerisees zum Stillstand gekommen. Verletzt wurde niemand.

Am Mittwochmorgen, kurz vor 7.30 Uhr, fuhr ein 21-jähriger Mann auf der Morgartenstrasse von Oberägeri Richtung Morgarten. Im Gebiet «Ländli» kam er rechts von der Strasse ab, durchschlug einen Eisenzaun, stürzte eine Böschung hinunter und kam am Ufer des Ägerisees zum Stillstand.

Der Lenker blieb unverletzt, es entstand Sachschaden von rund 20’000 Franken. Die genaue Unfallursache wird nun abgeklärt.

Während der Unfallaufnahme und der Fahrzeugbergung musste die Morgartenstrasse während einer Stunde einspurig geführt werden, teilt die Zuger Polizei mit.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region