Glencore entlässt über 1'500 Mitarbeiter

1min Lesezeit

Der Rohstoffkonzern Glencore mit Sitz in Baar fährt seine Zinkproduktion wegen der gesunkenen Rohstoffpreise zurück. Dies hat Folgen für die Mitarbeiter: Es kommt zu einem masiven Stellenabbau. 540 Personen in Australien und 1000 Personen in Südamerika seien betroffen, erklärte das Unternehmen gegenüber der Nachrichtenagentur AWP. Da es sich um eine temporäre Massnahme handle, könne es sein, dass die Personen später wieder eingestellt würden.

Die Entscheidung sei nicht leichtfertig getroffen worden, heisst es in der Mitteilung von Glencore vom Freitag. In den kommenden Tagen werde man mit den Angestellten in Kontakt treten und Unterstützung für die Betroffenen bereitstellen.

x
Ist Ihnen unabhängiger Journalismus etwas wert? Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie zentral+, Beiträge wie diesen zu realisieren.

Ihre Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, müssen Sie auf zentralplus eingeloggt sein.
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich jetzt und profitieren Sie
von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Mehr News aus Der Region